zur Navigation springen
Lokaler Sport Zeitung für die Landeshauptstadt

25. September 2017 | 06:29 Uhr

Handball : Letztes Spiel in der „Hölle“

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

3. Liga Ost: In der Reiferbahnhalle ist der Tabellenzweite HC Leipzig II zu Gast beim SV Grün-Weiß Schwerin

svz.de von
erstellt am 01.Mai.2014 | 23:00 Uhr

Die Handballfrauen des SV Grün Weiß Schwerin wollen im letzten Heimspiel der Saison in ihrer „Hölle“ an der Reiferbahn gegen den Tabellenzweiten vom HC Leipzig II bestehen. Mit einem guten Spiel und vielleicht auch mit einer Überraschung wollen sich die Damen von ihren zahlreichen Fans in dieser so ereignisreichen Saison verabschieden. Anpfiff ist dieses Mal schon um 15 Uhr, da alle Spiele in der Liga zeitgleich stattfinden.

Am vergangene Wochenende kehrten die Spielerinnen mit hängenden Köpfen und einer 22:31-Niederlage im MV-Derby gegen die TSG Wismar zurück in die Landeshauptstadt. Die Spielerinnen hatten sich viel vorgenommen, gerade weil sie im Hinspiel mit 24:22 gewonnen hatten, doch den Handballerinnen wurde an diesem Nachmittag schnell klar, dass das Spiel anders verlaufen würde. „Wir haben das Spiel lange offen gehalten, bis zur 40. Minute waren es lediglich zwei Tore Rückstand. Dann aber merkte man die nachlassenden Kräfte“, so Tilo Labs nach der Partie. Die TSG spielte konsequenter und mit mehr Willen, setzte sich in der Endphase Tor um Tor ab und gewann schlussendlich verdient, aber etwas zu hoch.

Von Beginn an lief Grün-Weiß einem Rückstand hinterher, hatte allerdings immer wieder die Chance zum Ausgleich oder gar zur Führung. Die Wurfeffektivität ließ allerdings zu wünschen übrig. Die Defensive konnte sich dagegen sehen lassen. An den Torfrauen Anna Pöschel (elf Paraden) und Marta Wiercioch (neun Paraden) lag die Niederlage nicht.

Trotzdem reichte es gegen die Hansestädter nicht. Wismar war aus dem Rückraum effektiver und erzielte zu oft, zu einfache Tore. Die interne MV-Meisterschaft sollte damit entschieden sein. Die Damen von Grün-Weiß Schwerin sind faire Verlierer und gratulieren der TSG Wismar dazu herzlich.

In der Halbzeitpause des kommenden Spiels gegen Leipzig werden die Nachwuchsmannschaften des SV Grün-Weiß für ihre Erfolge in der laufenden Saison geehrt. Nach der Partie möchten sich die Spielerinnen und Betreuer mit einem Glas Freibier für die Unterstützung der Fans und Sponsoren in dieser Spielzeit bedanken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen