zur Navigation springen
Lokaler Sport Zeitung für die Landeshauptstadt

23. September 2017 | 21:48 Uhr

Handball : Letztes Liga-Heimspiel verloren

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Die Handballfrauen von Grün-Weiß Schwerin unterliegen Leipzig mit 25:30 / Vivien Bartlau und Vivien Erdmann verabschiedet

svz.de von
erstellt am 07.Mai.2014 | 23:00 Uhr

Das letzte Heimspiel der Saison 2013/14 für die Handballdamen von Grün-Weiß Schwerin in der 3. Liga ist Geschichte. Die Frauen von Trainer Tilo Labs unterlagen dem Tabellenzweiten HC Leipzig II mit 25:30, bleiben in der Tabelle aber nach wie vor einstellig. Die Chance für eine Überraschung war dennoch da. Schwerin spielte mit voller Kapelle, der HCL hingegen reiste arg dezimiert in die Landeshauptstadt. Trotzdem setzten die Youngster aus Sachsen die entscheidenden Akzente in dieser Partie.

Die Gastgeberinnen legten gut los, spielten schnell und schnörkellos, ließen sich aber im Laufe der ersten Halbzeit von der 5:1-Deckungsvariante der Leipzigerinnen aus dem Konzept bringen. Zu viele Versuche blieben in der variablen Deckung hängen oder aber wurden von der guten Gäste-Torfrau vereitelt. Leipzig führte zur Halbzeit mit 13:9. Dem Publikum war klar, dass es das noch nicht gewesen sein konnte. Eine deutliche Steigerung der Schweriner Damen war nötig, um die zwei Punkte in Schwerin zu behalten.

Mit drei schnellen Toren zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Hausdamen wieder in Schlagdistanz und die Stimmung in der Reiferbahnhalle steigerte sich.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in Ihrer Donnerstagsausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen