zur Navigation springen
Lokaler Sport Zeitung für die Landeshauptstadt

22. September 2017 | 06:28 Uhr

Hockey : Lankow wurde zur Hockey-Arena

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Schweriner SC lud am vergangenen Wochenende zum mittlerweile 9. Petermännchen-Cup

svz.de von
erstellt am 12.Jul.2017 | 23:46 Uhr

Hockeyfans konnten sich am vergangenen Wochenende – zumindest in Schwerin – nicht beschweren, auf ihre Kosten gekommen zu sein. Im Sportpark Lankow herrschte am Sonnabend und am Sonntag wahrlich reges treiben – auf und neben dem Kunstrasenplatz. Die Hockeyabteilung des Schweriner SC hatte zum 9. Petermännchen-Cup geladen. 32 Mannschaften, inklusive der Gastgeber, aus vier Bundesländern waren dieser Einladung gefolgt. So waren am Ende 90 Spiele nötig, um in allen Altersklassen die Sieger zu ermitteln.

Einen Großteil dieser Spiele hat Andreas Benthien als Trainer von gleich vier Teams des Schweriner SC an der Seitenlinie verfolgt. „Natürlich ist das ein anstrengendes Wochenende, aber Spaß macht es trotzdem“, erläutert der Coach und erklärt weiter: „Wir haben mit dem Sportpark Lankow optimale Bedingungen. Die Teams, die hier anreisen, zeigen, welchen hohen Stellenwert unser Turnier mittlerweile hat.“ Groß Werbung musste die Hockeyabteilung wirklich nicht machen – die Meldungen sind zügig eingegangen.

Dass auch in der Landeshauptstadt richtig guter Hockey gespielt wird, haben an beiden Tagen die A-Mädchen des Schweriner SC gezeigt. Die A-Knaben aus Schwerin sicherten sich die Silbermedaille und die C-Mädchen sowie die B-Mädchen landeten auf dem Bronzerang. „Für unsere Mannschaften ging am Ende aber auch hauptsächlich darum, Erfahrungen zu sammeln. Das geht dann nur über zahlreiche Spiele, wie hier beim Petermännchen-Cup“, so Trainer Benthien.

Für das „Drumherum“ hatte sich der SSC ebenfalls einiges einfallen lassen – Langeweile konnte bei Mädchen und Jungen gar nicht auftreten. Und dazu geht ein Dank des Vereins vor allem an das Organisationsteam, welches wieder einmal für einen reibungslosen Ablauf sorgte.

Dass auch die zehnte Ausgabe im kommenden Jahr wieder richtig gut besucht wird, davon geht man bei den Verantwortlichen des SSC aus. Es gibt sogar Überlegungen – wenn dann die Funktionsgebäude im Sportpark Lankow fertig sind – das gesamte Turnier noch etwas größer zu gestalten. Dann würden vielleicht, statt wie jetzt 32, an die 50 Mannschaften die Sieger ermitteln. Auch das würde man beim SSC mit Sicherheit organisatorisch auf die Reihe kriegen. So oder so steht fest, das der Sportpark Lankow sich auch im nächsten Jahr wieder in eine mustergültige Hockey-Arena verwandeln wird.


9. Petermännchen-Cup:

Knaben C: 1. Harvestehuder THC, 2. Marienthaler HC, 3. Hamburger SV, 4. Turngemeinde in Berlin, 5. Schweriner SC.

Mädchen C: 1. Großflottbeker THGC, 2. Hamburger SV, 3. Schweriner SC, 4. Marienthaler HC, 5. Turngemeinde in Berlin, 6. TSG Bergedorf.

Knaben B: 1. Marienthaler HC, 2. Harvestehuder THC, 3. Hamburger SV, 4. Turngemeinde in Berlin, 5. TSG Bergedorf, 6. Schweriner SC, 7. TSV Fahrdorf.

Mädchen B: 1. Turngemeinde in Berlin, 2. Großflottbeker THGC, 3. Schweriner SC, 4. ATSV Güstrow, 5. Berliner HC, 6. TSG Bergedorf.

Knaben A: 1. Turngemeinde in Berlin, 2. Schweriner SC, 3. Hamburger SV.

Mädchen A: 1. Schweriner SC, 2. ATSV Güstrow, 3. Turngemeinde in Berlin, 4. Schweriner SC 2, 5. TSV Fahrdorf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen