zur Navigation springen

Laufen : Landesmeistertitel für Manuela Hofmann und Norbert Kaletzki

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Schweriner Läuferinnen und Läufer mit guten Platzierungen auf der Bahn

svz.de von
erstellt am 27.Mai.2015 | 23:43 Uhr

Am Pfingssamstag ging es im Güstrower Niklotstadion um die Titel der Bahn-Landesmeisterschaften über 5  000 und 10  000 Meter. Gleichzeitig war es der 7. Wertungslauf im VR-Laufcup Mecklenburg-Vorpommerns.

70 Männer und 22 Frauen gingen in drei Läufen über 10  000 m an den Start – mit dabei auch 3 Frauen und 11 Männer aus der Landeshauptstadt. Einmal mehr bestätigte Manuela Hofmann ihre überragende Form und musste als Gesamtdritte nur der ehemaligen Seniorenweltmeisterin Carmen Siewert aus Greifswald und Anne Brust aus Neubrandenburg den Vortritt lassen. Mit einer Zeit von 43:18 min gewann sie souverän den Landesmeistertitel der W50. Eine weitere Top-Ten-Platzierung erlief Ulrike Schomann als Siebte. 45:45 min bedeuteten in der W45 Bronze. Das gute Frauenergebnis komplettierte Andrea Bastek als Vierte der W55 (55:16 min).

Schnellster Schweriner Läufer war Giuseppe Avignone als Gesamtzehnter in 38:16 min – damit wurde er Vierter in der stark besetzten M40. In der gleichen Altersklasse belegte Frank Tschersich in einer Zeit von 41:29 min den 6. Platz. Den zweiten Landesmeistertitel holte Norbert Kaletzki in die Landeshauptstadt. Er gewann seine Altersklasse M60 in 42:32 min. Oldie Jürgen Raupach wurde mit einer Zeit von 49 Minuten Vizelandesmeister in der M75. Ebenfalls Vizelandesmeister wurde Sven Jonas in der Altersklasse M55. Er lief die 25 Runden in 39:34 min. Die Plätze vier bis sechs der M55 gingen ebenfalls nach Schwerin: Lothar Gajek (41:04 min), Bodo Lück (44:06 min) und Udo Hanold (46:36 min) kamen in dieser Reihenfolge ins Ziel. Christian Briesen als Zwölfter der M45, Lothar Domnick als Sechster der M50 und Rainer Bastek als Vierter der M60 präsentierten die Landeshauptstadt ebenfalls stark. Für 27 Läufer und Läuferinnen ging es über 5  000 m gleichfalls um Medaillen und Cuppunkte. Als einzige Schweriner Starterin landete Gabriele Kaletzki mit einer Zeit von 29:19 min auf dem fünften Platz in der W60.

Bereits am Wochenende geht es im Cup wieder nach Güstrow. Dieses Mal zum 39. OASE Insellauf. Hier stehen für die Frauen 10 Kilometer und für die Männer 20 Kilometer auf dem Programm.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen