zur Navigation springen
Lokaler Sport Zeitung für die Landeshauptstadt

18. November 2017 | 20:51 Uhr

Handball : Jungstiere mit Ausrufezeichen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

D-Jugend des SV Mecklenburg Schwerin beim Landesleistungsturnier in Rostock ungeschlagen

svz.de von
erstellt am 14.Okt.2014 | 23:00 Uhr

Die neu formierte D-Jugend des SV Mecklenburg Schwerin hat ein Achtungszeichen auf dem Weg zur Landesmeisterschaft 2015 gesetzt. Beim ersten Leistungsturnier der Saison trafen die Schützlinge des Trainergespanns Felix Eckert/Dennis Gieratz in Rostock auf die Vertretung des Gastgebers HC Empor sowie vom SV Fortuna 50 Neubrandenburg und einer Auswahlmannschaft der Bezirksliga Nord mit jungen Akteuren aus Ribnitz, Schwaan und der Hansestadt.

Im Auftaktspiel gegen die Rostocker mussten sich die Jungstiere der Jahrgänge 2002/2003 in ihrer Auswahlformation in einer temporeichen Partie zunächst finden. Nach einigen Fehlwürfen und Abwehrfehlern übten die Jungen jedoch den notwendigen Schulterschluss, machten den bis dahin geringen Rückstand wett und setzen sich vor allem in der zweiten Halbzeit immer stärker in Szene. Mit 20:16 Treffern verbuchten sie ihren ersten Sieg dieses Turniers.

Die zweite Partie gegen die gemischte Auswahlmannschaft entschieden die mit 13 Jungen angereisten Schweriner klar für sich (30:5). Mit Spannung wurde dann das Abschneiden gegen die Fortunen erwartet. Noch bei der letzten Landesmeisterschaft im Mai hatten sich etliche der Jungen im Finale der E-Jugend gegenübergestanden, welches seinerzeit zugunsten der Neubrandenburger ausgegangen war. Ein gutes Zusammenspiel, eine geschlossene Abwehrreihe, die kaum Gegentore zuließ, sowie überzeugende Abschlüsse auf Seiten des SVM-Nachwuchses deklassierten die Jungen aus der Vier-Tore-Stadt in unerwartet hoher Weise. Mit einem 21:8-Sieg verließen die Jungstiere ungeschlagen die Platte.

Besonders erfreulich: Abermals konnten sich alle Schweriner, von denen ein großer Teil das Sportgymnasium der Landeshauptstadt besucht, in die Torschützenliste eintragen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen