Handball : In allen Belangen überlegen

Sehr treffsicher: Eva Passow erzielte bei acht Würfen acht Tore
Sehr treffsicher: Eva Passow erzielte bei acht Würfen acht Tore

MV-Liga, Frauen: Grün-Weiß Schwerin II gewinnt gegen Pädagogik Rostock deutlich mit 35:13 (19:6)

svz.de von
21. November 2018, 23:10 Uhr

Die MV-Liga-Handballerinnen des SV Grün-Weiß Schwerin II scheinen für die anstehenden Wochen, inklusive Top-Spiel gegen Fortuna Neubrandenburg am 16. Dezember, gewappnet, gewannen sie doch zuletzt deutlich und eindrucksvoll gegen Pädagogik Rostock mit 35:13 (19:6).

Die Gastgeberinnen waren den Rostockerinnen in allen Belangen überlegen und legten mit einer intensiven Abwehrarbeit den Grundstein für den souveränen Sieg. „Wir sind mit der nötigen Aggressivität zu Werke gegangen und immer gut auf den Ballführenden rauf. Allerdings war Pädagogik im Angriff auch harmlos. So sind wir zu vielen einfachen Toren gekommen“, erläuterte Spielertrainerin Cindy Plüm. Ihre Mannschaft drehte mit zahlreichen Gegenstößen auf und zog praktisch uneinholbar von 11:5 (23.) auf 18:5 davon (29.).

„Unser Angriff war ebenfalls gut, wir konnten viel für die erste und zweite Welle tun. Und wir werden immer sicherer miteinander – auch im Positionsangriff“, befand Plüm weiter und sah, wie sich die Grün-Weißen immer weiter absetzten (29:8, 48.). Zum Schluss verhinderte ein wenig mangelnde Konzentration ein noch deutlicheres Ergebnis. „Das ist dann aber auch normal und nicht weiter schlimm. Wir sind auf jeden Fall für die kommenden Wochen gewappnet“, so Cindy Plüm abschließend.

Die Grün-Weiß-Damen gehen als Spitzenreiter in die kommenden Aufgaben. Am 1. Dezember geht es zunächst nach Bützow, eine Woche später ist Schlusslicht Grimmen zu Gast, bevor es dann zum schon erwähnten Top-Spiel gegen die Fortunen aus Neubrandenburg kommt.

SV Grün-Weiß Schwerin II: Hahm, Groth, Rathmann – Sperling, Schneider 2, Künzel 2, Passow 8, Rüdiger 1, Bast 7/1, Plüm 5, Ca. Büsselberg 7/1, Dolke 3, Müller.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen