zur Navigation springen

Kurzurlaub.de-Cup in Schwerin : Hallenkick vor Top-Kulisse

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Kurzurlaub.de-Cup des FC Mecklenburg Schwerin geht morgen in seine zweite Ausgabe / Wieder mehrere tausend Zuschauer erwartet

svz.de von
erstellt am 06.Jan.2017 | 12:00 Uhr

Viel besser kann das Sportjahr 2017 eigentlich gar nicht starten – zumindest für Fußballfans. Die können sich nämlich am morgigen Sonnabend beim 2. Kurzurlaub.de-Cup in der Sport- und Kongresshalle auf tollen Hallenfußball freuen.

Der Gastgeber und Vorjahreszweite vom FC Mecklenburg Schwerin hat zur zweiten Auflage des Turniers wieder attraktive Mannschaften eingeladen. Neben regionalen Vertretern wie MSV Pampow (Verbandsliga), FC Schönberg (Regionalliga) und FC Hansa Rostock II sind auch die internationalen Teams Bröndby IF (dänische 1. Liga), Kolding IF (dänische 3. Liga) und Ferencváros Budapest (ungarische 1. Liga) am Start. TeBe Berlin (Oberliga), Germania Halberstadt (Oberliga) und der Torgelower FC (Verbandsliga) komplettieren das Teilnehmerfeld.

Am Modus haben die Organisatoren etwas geschraubt, da nun zehn statt wie im Vorjahr acht Teams teilnehmen werden. Gespielt wird zunächst in zwei Fünfergruppen im Modus jeder gegen jeden. Die ersten vier Teams jeder Gruppe ziehen dann ins Viertelfinale ein und ermitteln im Überkreuzvergleich die Halbfinalisten. Platzierungsspiele, außer um Platz drei und natürlich das Finale, wird es nicht geben. Die Spielzeit beträgt in der Vorrunde zehn Minuten, ab Viertelfinale wird 15 Minuten gespielt. Den Auftakt um 16 Uhr machen der FC Mecklenburg Schwerin und der FC Hansa Rostock II.

Im vergangenen Jahr haben sich die Schweriner sogar bis ins Finale gespielt, unterlagen dort aber dem Hamburger SV II mit 2:5. Über eine erneute Endspielteilnahme würde sich das Team um Trainer Enrico Neitzel mit Sicherheit freuen. Der Weg dahin ist allerdings lang und steinig und gepflastert mit dem Derby in der Vorrunde gegen den MSV Pampow. Die Verbandsligatruppe von Trainer Ronny Stamer hat sich bei ihren bisherigen Hallenauftritten, sei es Futsal oder Hallenfußball, in guter Form präsentiert und ist ehrgeizig genug, um ein gutes Turnier zu spielen.

Los geht es am Sonnabend um 15.45 Uhr mit der Eröffnung, die Pforten der Sport- und Kongresshalle sind ab 14 Uhr geöffnet. Tickets gibt es, trotz des guten Vorverkaufs, noch zahlreich an der Tageskasse. Wer schon eine Karte für das Turnier hat, der kann zwei Stunden vor und zwei Stunden nach dem Turnier den gesamten Schweriner Nahverkehr kostenfrei nutzen und sollte dies auch tun. An der Kongresshalle stehen nur begrenzte Parkmöglichkeiten zur Verfügung, da am Sonnabend auch die Volleyballdamen des Schweriner SC ein Heimspiel haben.

2  500 Tickets wurden im Vorverkauf verkauft, etwa 300 davon auch an Hansa-Fans, für die ein eigener Block eingerichtet wird. Kommen wollen die Anhänger des FC Hansa aber nicht. „Zu drastisch“ ist ihnen das Sicherheitskonzept der Organisatoren. „Wir haben einen Sicherheitsdienst engagiert und das Hausrecht abgegeben. Das sind Profis, die haben ein Konzept erarbeitet und die wissen, was sie tun“, sagt Uwe Brauer und denkt beim Sicherheitskonzept auch an die Kinder und Familien. „Die sollen sich am Ende in der Halle sicher fühlen.“ „Es ist zwar Schade, dass sie nicht kommen wollen, aber wir machen das Turnier nicht für die 300 Hansa-Fans, sondern auch für alle anderen“, ergänzt Nico Ziercke. Und das werden mehrere tausend sein, die sich trotzdem auf schönen Hallenfußball in der Landeshauptstadt freuen können.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen