zur Navigation springen
Lokaler Sport Zeitung für die Landeshauptstadt

20. Oktober 2017 | 21:46 Uhr

Schwerin : Hallenkick gegen den Blutkrebs

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Fußballturnier zugunsten der Deutschen Knochemarkspenderdatei geht in gut einer Woche in seine dritte Ausgabe

svz.de von
erstellt am 12.Jan.2017 | 12:00 Uhr

Vor drei Jahren hatte sich Steffen Klatt bei der Deutschen Knochenmarkspenderdatei registrieren lassen, um als Stammzellenspender vielleicht irgendwann einem anderen Menschen im Kampf gegen den Blutkrebs helfen zu können. Genau das tritt jetzt ein. „Nächsten Dienstag kann ich meinem quasi genetischen Zwilling helfen, der an Blutkrebs erkrankt ist. Mit der Registrierung bei der DKMS kann ich jetzt ein Leben retten. Das ist doch toll“, erklärt Klatt, der in eineinhalb Wochen bereits zum dritten Mal in Schwerin als Veranstalter für das DKMS-Hallenmasters fungiert.

Gekickt wird dann am 21. Januar im belasso wieder für den guten Zweck. 30 Minuten hatte es nur gedauert, dann hatten sich bereits 24 Teams angemeldet und Organisator Klatt konnte die Anmeldung wieder schließen. Das Startgeld fließt direkt in den Spendentopf, der nach Möglichkeit wieder richtig voll werden soll. Im vergangenen Jahr kamen so 8  400 Euro zusammen. „Grundsätzlich würde ich gerne der DKMS einen fünfstelligen Betrag überreichen. Dieses Mal haben wir aber nur einen Tag Zeit, um Spenden zu sammeln – im vergangenen Jahr waren es noch zwei. Ziel ist es aber, die Summe aus dem Vorjahr zu toppen“, hat Steffen Klatt ehrgeizige Ziele. Das Spendengeld aus solchen Charity-Aktionen nutzt die Deutschen Knochenmarkspenderdatei, um noch mehr potenzielle Spender zu typisieren. 260 Personen haben das beim 2. DKMS-Hallenamsters im vergangenen Jahr gemacht.

Das sportliche Teilnehmerfeld der dritten Ausgabe des Hallenmasters kann sich ebenfalls wieder sehen lassen. Neben Verbandsligist MSV Pampow kicken mit der Spielvereinigung Cambs-Leezen, der TSG Warin, der SG Dynamo Schwerin, dem SV Dassow auch Landesliga-Teams mit. Die Beachsoccer-Bundesligisten der Rostocker Robben und des 1. FC Versandkostenfrei sind ebenfalls mit von der Partie. Zuschauer und Fans können sich also auf spannende Duelle freuen. Wer noch kein Ticket hat, der kann sich im Vorverkauf unter www.eventim.de eines sichern oder aber an der Tageskasse zuschlagen. Auch der Erlös der Eintrittskarten fließt in die Spendensumme mit ein. Und je mehr Zuschauer da sind, desto mehr können sich registrieren und typisieren lassen. Vielleicht ist dann auch jemand dabei, der möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt ein Leben retten kann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen