Judo/Schulsport : „Hajime“ im Sportunterricht

Die 2c der Astrid-Lindgren Schule präsentiert nach der Einheit stolz die Teilnahmeurkunde.
1 von 2
Die 2c der Astrid-Lindgren Schule präsentiert nach der Einheit stolz die Teilnahmeurkunde.

Grundschüler der Astrid-Lindgren-Schule nahmen in Kooperation mit dem PSV Schwerin am deutschlandweiten „Tag des Judo“ teil

svz.de von
17. November 2014, 23:45 Uhr

„Hajime“ ist das japanische Wort für „Anfang“ und ist im Judo das Kommando zum „Beginnen“. Begonnen haben gestern auch die Grundschüler der Astrid-Lindgren-Schule – und zwar mit Judo.

Als einer von drei Vereinen aus Mecklenburg-Vorpommern nahm der PSV Schwerin am bundesweiten „Tag des Judo“ teil und wird am Ende etwa 120 Grundschülern den Sport näher gebracht haben. Gestern durfte sich unter anderem die 2c der Schule auf der Matte austoben. Unter Anleitung von Referendarin Inga Koch (Trainer C-Lizenz im Judo) und PSV-Trainer Hagen Bischoff lernten die Kinder das richtige Fallen und Festhalten sowie das Ringen und Raufen nach Regeln. „Ich fand das Projekt toll. Die Kindern lernen dadurch nicht nur den Sport näher kennen. Es werden auch Werte, wie zum Beispiel Respekt und Mut, vermittelt. Davon haben die Schüler später auch noch etwas“, so Inga Koch.

Nach einer Dreiviertelstunde war für die 2c dann auch schon wieder alles vorbei. Wenn es nach den Kindern gegangen wäre, dann hätte die nächste Sportstunde wohl genauso ausgesehen.

Das eben Erlebte musste natürlich in der Umkleidekabine lautstark ausgewertet werden. „Da hab ich dich voll lange festgehalten“, ruft ein Schüler begeistert. Auch Schulsportlehrer Helmut Joachim findet das Projekt gut: „Für die Kinder ist das eine tolle Sache. Judo ist mal was anderes.“

Gestern standen insgesamt drei Klassen auf der Matte. Bis zum Ende der Woche werden noch drei weitere Klassen die ersten Versuche im Judo unternehmen. Vielleicht bleibt der ein oder andere länger beim Sport, meldet sich im Verein an und wird ein ganz großer Kämpfer. Vielleicht bleibt es auch bei dieser einen Stunde. Aber trotzdem muss man erst einmal beginnen. In diesem Sinne: „Hajime“


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen