Handball : Gute Ausgangslage verspielt

Auch die Auszeiten halfen nicht – Grün-Weiß II verlor das Spitzenspiel gegen Neubrandenburg mit 23:29.
Auch die Auszeiten halfen nicht – Grün-Weiß II verlor das Spitzenspiel gegen Neubrandenburg mit 23:29.

SV Grün-Weiß Schwerin II verliert Topspiel der MV-Liga gegen Neubrandenburg mit 23:29 (10:12)

svz.de von
07. März 2018, 23:40 Uhr

Auch noch 20 Minuten nachdem der Schlusspfiff ertönte, herrschte bei den Handballerinnen des SV Grün-Weiß Schwerin II auf dem Parkett Gesprächsbedarf. Mit einer lebhaften Diskussion wurde die soeben erlittene 23:29-Niederlage im MV-Liga-Spitzenspiel gegen den SV Fortuna Neubrandenburg teilweise verarbeitet.

Die Anfangsphase, die so gar nicht nach den Vorstellungen der Grün-Weißen lief, war mit Sicherheit eines der Gesprächsthemen. Früh zog Neubrandenburg mit fünf Toren auf 7:2 (16.) davon, Schwerin leistete sich gerade zu Beginn für ein Spitzenspiel viel zu viele Fehlwürfe. „Wir haben das Spiel definitiv in der Anfangsphase verloren. Davon haben wir uns nicht mehr erholt“, machte auch Grün-Weiß-II-Trainer Steffen Franke die erste Viertelstunde für die Niederlage verantwortlich.

Allerdings rappelte sich seine Mannschaft – auch bedingt von einigen Neubrandenburger Zeitstrafen – wieder auf und war zur Pause beim 10:12 wieder auf Schlagdistanz.

Die Gäste erwischten im zweiten Durchgang dann aber wieder den besseren Start und bauten ihren Vorsprung auf 16:11 aus (36.). In der Folge waren die Grün-Weißen nicht in der Lage, den Spielstand entscheidend zu verkürzen (17:20, 19:24) – auch weil Neubrandenburg kontinuierlich traf und Schwerins Torfrauen nicht ihren besten Tag erwischten. So skandierten am Ende die Fortuna lautstark den 29:23-Auswärtssieg, Schwerin blieb nur die Erkenntnis, die gute Ausgangslage im Meisterschaftskampf eingebüßt zu haben.

Noch aber thronen die Grün-Weißen auf dem ersten Tabellenplatz, allerdings ist Neubrandenburg näher gekommen. Einen weiteren Ausrutscher dürfen sich die Schwerinerinnen nicht mehr erlauben.

SV Grün-Weiß Schwerin II: Groth, Hahm – Sperling 1, Schneider, Ch. Büsselberg, Künzel 7/5, Grünwald 3, Meinke 1, Rüdiger, Plüm 7, Ca. Büsselberg, Alm 1, Wichmann 1, Müller.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen