zur Navigation springen

Handball : Grün-Weiß: A-Jugend legt in der Bundesliga los

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Nachwuchs muss sich auf lange Fahrt nach Kerken einstellen

Mit der Jugendbundesliga startet am Wochenende das erste Grün-Weiß-Team in die neue Handballsaison. Dabei zeigt sich Trainer Tilo Labs über den frühen Termin alles andere als glücklich: „Wir sind am Ende der ersten Schulwoche, daher haben wir in Gänze noch nicht viele Trainingseinheiten mit dem Ball absolvieren können. Natürlich haben sich die Spielerinnen über die Ferien im Rahmen ihrer Möglichkeiten fit gehalten. Mit der Teilnahme an einem hochwertigen Jugendturnier in Dänemark wurde zwar eine gute Basis geschaffen, auch wenn nicht alle Spielerinnen zur Verfügung standen“.

Bereits am Sonnabend reisen die jungen Damen ins gut 500 Kilometer entfernte Kerken, um sich dort am Sonntag mit dem TV Aldekerk zu messen. Zuvor wird sich die Mannschaft bei der samstäglichen Partie zwischen Aldekerk und Buxtehude ein Bild von den Stärken und Schwächen der Gegnerschaft machen. Eine kleine Trainingseinheit und ein gemeinsames Abendessen runden den Tag ab. Der Modus sieht vor, dass der jeweilige Gastgeber an seinem Heimspielwochenende zwei Spiele austrägt. Der SV Grün Weiß Schwerin ist im November Ausrichter. Die Gruppe 1 wurde vom DHB zusammengestellt und hat neben den Schweriner Grünweißen das „Who is Who“ des deutschen Mädchenhandballs. Der Bundesliganachwuchs des Buxtehuder SV ist aktueller deutscher Meister der A-Jugend, der TV Aldekerk ist in den letzten Jahren Dauergast in den zugehörigen Endrunden.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen