fussball : Große Ziele für Rückrunde

Die Landesliga-Fußballer der SG Dynamo Schwerin (in Rot, hier in einem früheren Spiel) wollen auf heimischem Rasen mit vollem Einsatz gegen den Abstieg punkten.
Die Landesliga-Fußballer der SG Dynamo Schwerin (in Rot, hier in einem früheren Spiel) wollen auf heimischem Rasen mit vollem Einsatz gegen den Abstieg punkten.

Landesligisten SG Dynamo Schwerin und Neumühler SV wollen sich vor Abstieg retten, SpVg Cambs-Leezen spielt um Aufstieg.

svz.de von
13. März 2014, 08:41 Uhr

Das Warten hat ein Ende: Auch die Anhänger der hiesigen Landesliga- und Landesklassen-Fußballer kommen nach der Winterpause ab sofort auf ihre Kosten. Mit dem 14. Spieltag wird am Wochenende die Meisterschafts-Rückrunde eingeläutet. Was war die Vorbereitung „wert“, wo stehen wir? Diese Fragen wollen alle Mannschaften mit einem ersten Erfolgserlebnis positiv beantworten. Es geht um den vielzitierten „guten Rückrundenstart“.

Die Hinrunde lief für die SG Dynamo Schwerin (9./ 14 Punkte) nicht gut. Beim Heimspiel gegen den Grevesmühlener FC (8./17) geht es für die Kicker aus Schwerin auch darum, sich aus dem Tabellenkeller zu lösen. Das Hinspiel endete 1:1. Somit treffen am Sonnabend zwei Mannschaften auf Augenhöhe aufeinander. „Das wird ein spannendes Spiel. Wir wollen und müssen punkten, damit wir nicht in den Abstiegskampf rutschen“, sagt Dynamo-Trainer Manfred Radtke. Die Schweriner testeten in der Vorbereitung zweimal. Das Spiel gegen die Landesklasse-Fußballer (LK) des SV Plate blieb torlos. Zu Hause gegen den Mecklenburger SV (LK VI) gewannen die Dynamos mit 4:2. „Das waren zwei ansehnliche Spiele, aus denen wir viel mitgenommen haben.“ Bei den Testspielen war die Auswärtsschwäche des Teams zu erkennen. Von ihren sechs Auftritten auf fremden Plätzen konnten sie keinen gewinnen und nur bei zweien ein Remis erzielen. „Unsere Spieler sind alle einsatzfähig. Zudem haben wir eine gute Heimbilanz, und mit unseren Fans im Rücken wollen wir natürlich dreifach punkten.“

Das ist auch bitter nötig, denn auf den hinteren Tabellenplätzen geht es ausgesprochen eng zu. Schwierig wird es für den Neumühler SV (12./9), der zu Gast bei der SG Aufbau Boizenburg (3./25) ist. Mit gerade mal einem gewonnen Auswärtsspiel traten die Neumühler bisher auf fremden Plätzen nicht gerade furchterregend auf. Hinzu kommt, dass die Gastgeber als einziges Team der Liga in dieser Saison zu Hause noch ungeschlagen sind.

Ein Heimspiel hat die Spielvereinigung Cambs-Leezen (1./31) gegen SV Blau-Weiß Polz (7./19) vor sich. Der jetzige Tabellenführer ging im Waldstadion mit 3:8 unter, legte in der Folge aber eine beeindruckende Hinrunde hin. Auch die Tatsache, dass man sich in Leezen in der Winterpause zu einem möglichen Verbandsliga-Aufstieg bekannt und weiter verstärkt hat, unterstreicht, dass für das Team eigentlich nur ein Sieg zählt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen