Radsport : Gelungene Generalprobe

Ordentliches Aufgebot: Mit gleich 14 Fahrern startete das Radteam der Sportorthopädie Hofmann in Wendland
Ordentliches Aufgebot: Mit gleich 14 Fahrern startete das Radteam der Sportorthopädie Hofmann in Wendland

Radteam der Sportorthopädie Hofmann holt bei „Rund um Voelkel“ durch Kruse und Rackwitz einen Doppelsieg

von
18. September 2018, 23:20 Uhr

Das Radteam der Sportorthopädie Hofmann ist bereit für das 4. Schweriner-Seen-Jedermann-Radrennen am kommenden Sonntag. Der letzte Formtest im sächsischen Wendland wurde am vergangenen Wochenende zur gelungenen Generalprobe. Mit gleich 14 Fahrern war das Team bei der 10. Auflage des Jedermann-Radrennens „Rund um Voelkel“ am Start. Bei bestem Wetter und optimalen Rennbedingungen galt es, 15 Runden a 5 Kilometer zu absolvieren.

Das Schweriner Radteam machte direkt von Beginn an klar, dass es die weite Fahrt nicht zum Spaß angetreten hatte. So hielten die Landeshauptstädter sofort das Tempo hoch, dass bereits in den ersten Runden einige Fahrer das Hauptfeld ziehen lassen mussten. Gleichzeitig setzte sich Dennis Kruse kurz nach der Hälfte der Strecke an die Spitze und baute seinen Vorsprung Runde um Runde aus. Der betrug zwischenzeitlich dann sogar eineinhalb Minuten, den Sieg ließ sich Kruse so am Ende mit einer starken Leistung auch nicht mehr nehmen. Das ohnehin schon gute Ergebnis mit Platz eins rundete Daniel Rackwitz mit dem zweiten Rang gehörig ab. Er lieferte sich etwas losgelöst vom Hauptfeld einen ordentlichen Zielsprint mit Jan Brettschneider von der RG Wedel. Am Ende kam Rackwitz vier Sekunden vor Brettschneider ins Ziel und machte so den Schweriner Doppelsieg perfekt. Mit Robert Prahl landete auf Rang sieben ein weiterer Sportorthopädie-Fahrer in den Top-Ten.

Die Schweriner Seenrunde kann, wenn es nach Kruse, Rackwitz und Co. geht, also kommen. Die ohnehin schon gute Bilanz (zwei Siege über die lange Distanz durch Dennis Kruse 2015 und Daniel Rackwitz 2016) soll in der 2018er Ausgabe weiter ausgebaut werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen