Handball : Für Grimmen hat es gereicht

Rückraumspielerin Sophie Ehlers (weiß) sammelte nach langer Auszeit gegen Grimmen Spielpraxis und steuerte einen Treffer zum 19:15-Sieg bei.
Rückraumspielerin Sophie Ehlers (weiß) sammelte nach langer Auszeit gegen Grimmen Spielpraxis und steuerte einen Treffer zum 19:15-Sieg bei.

MV-Liga, Frauen: Grün-Weiß Schwerin II spielt gegen Schlusslicht Grimmen schwach, gewinnt aber dennoch mit 19:15 (11:5)

von
12. Dezember 2018, 23:03 Uhr

Achtes Spiel, siebter Sieg, Tabellenführung verteidigt. Und doch war Spielertrainerin Cindy Plüm mit der gezeigten Leistung ihrer Grün-Weiß-II-Mannschaft gegen Schlusslicht Grimmen nicht zufrieden. Die Landeshauptstädterinnen gewannen zwar die Partie in der Handball-MV-Liga mit 19:15 (11:5), waren aber von ihrer Normalform ein gutes Stück entfernt. „Ich denke mir, dass man so ein Spiel mal in der Saison hat. Gegen Grimmen hat das dann gereicht, gegen Neubrandenburg müssen wir ein anderes Gesicht zeigen“, resümierte Plüm.

Im Gegensatz zum knappen 25:24-Sieg in der Vorwoche beim TSV Bützow war die Bank der Grün-Weißen vollgepackt. Das machte sich zunächst bezahlt. Schwerin legte gut los, hatte die Partie komplett im Griff und führte so nach 20 Minuten mit 9:3. Für Trainerin Plüm ein Anlass, ein wenig durchzuwechseln und Spielerinnen Spielpraxis zu geben, die eine lange Auszeit hinter sich haben. „In in so einem Spiel muss man das dann machen können. Wir haben uns am Ende zu viele technische Fehler erlaubt. So ein bisschen hat auch die Einstellung gefehlt“, erklärte Plüm die schwachen zweiten 30 Minuten, in denen die Grün-Weiß-Damen lediglich acht Tore erzielten. „Auch wenn das kein gutes Spiel von uns war, so hatte ich zu keiner Zeit Angst, zu verlieren“, ergänzte die Trainerin.

Für die Schwerinerinnen steht am Sonntag das Top-Spiel zu Hause gegen den Liga-Zweiten SV Fortuna Neubrandenburg auf dem Programm. Um dort als Sieger von der Platte zu gehen, muss eine bessere Leistung her, als zuletzt gegen Grimmen. „Das wird ein sehr schnelles Spiel werden. Ich denke, es werden sehr viele Tore fallen. Ein stabile Abwehr wird für uns das A und O sein. Zusätzlich müssen wir Neubrandenburgs Umschaltspiel unterbinden und unseres natürlich selbst ordentlich aufziehen. Am Ende wird aber die Tagesform dieses Spiel entscheiden“, prognostiziert Trainer Cindy Plüm. Anpfiff für das Spiel gegen den Fortunen in der Reiferbahnhalle ist am Sonntag um 15 Uhr.

SV Grün-Weiß Schwerin II: Rathmann – Sperling, Schneider 1, Langer, Passow 3, Rüdiger, Wilhelm, Bast 4, Ehlers 1, Plüm 1, Ca. Büsselberg 7/5, Dolke 2, Müller.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen