Schwerin : Fünf-Seen-Lauf: Start frei zum 30.

Auf allen Strecken ist  an der schönen Schlosskulisse Kräfte sparen angesagt, denn am Ende warten die Lankower Berge auf die Läuferinnen und Läufer.
Foto:
Auf allen Strecken ist an der schönen Schlosskulisse Kräfte sparen angesagt, denn am Ende warten die Lankower Berge auf die Läuferinnen und Läufer.

Zehn Kilometer wie immer die beliebteste Distanz / Bis gestern 3929 Meldungen auf allen Strecken / Letzter Lauf über Stadionbrücke

svz.de von
03. Juli 2014, 23:00 Uhr

Der Schweriner Fünf-Seen-Lauf geht am Sonnabend in seine sage und schreibe 30. Auflage. Auch in diesem Jahr wird der Volkslauf wieder die größte Laufsportveranstaltung Norddeutschlands werden.

Erwartet werden wieder über 4000 Läuferinnen und Läufer aus allen Bundesländern. Bis gestern hatten sich 3929 Sportler für die Strecken über 10, 15 und 30 Kilometer im Online-Meldebüro oder per Post beim Schweriner Fünf-Seen-Lauf e.V. angemeldet. Das sind fast 300 mehr als noch im letzten Jahr. Wie viele am Ende antreten und durch das Ziel laufen werden, zeigt sich erst am Sonnabendnachmittag.

Gestartet wird natürlich wieder auf dem Bertha-Klingberg-Platz. 9.45 Uhr beginnt die Eröffnung, um zehn Uhr fällt der Startschuss für die 10-Kilometer-Sportler. Wie ein Lindwurm werden sich die Lauffelder der einzelnen Strecken entlang der Ufer der fünf Schweriner Seen winden, bis sie das Ziel am Nordufer des Lankower Sees erreichen. Da die Stadionbrücke abgerissen wird, fällt 2015 ein Teil der 30-Kilometer-Strecke weg. Für Nostalgiker, die sich die längste Strecker aber nicht alleine zutrauen, wurde dafür ein Staffellauf mit drei Läufern über diese Strecke eingerichtet. So haben viele Läuferinnen und Läufer noch einmal die Möglichkeit die „alte“ Strecke in Angriff nehmen zu. Ab 2015 wird es dann eine neue 30-Kilometer-Strecke geben.

Im Festzelt am Lankower See findet heute auch ein kleiner Empfang für die 39 Dauer(b)renner, die bisher an allen Fünf-Seen-Läufen teilgenommen haben und 2014 zum 30. Mal starten werden, statt.

Spät entschlossene können sich noch heute von 15 bis 21.30 Uhr im Festzelt am Lankower Nordufer (Ziel) nachmelden. Nach- und Ummeldungen am Lauftag sind nicht mehr möglich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen