Fussball : Frisch geduscht bis ins Finale

Der FC Mecklenburg Schwerin, hier mit Jakob Ewert (M.), gewann die Gruppe D vor TeBe Berlin. Die Berliner spielten allerdings nicht im Achtelfinale, begleitete die Mannschaft doch geschlossen ihren verletzten Torwart ins Krankenhaus.  Fotos: Dietmar Albrecht (2)
1 von 3
Der FC Mecklenburg Schwerin, hier mit Jakob Ewert (M.), gewann die Gruppe D vor TeBe Berlin. Die Berliner spielten allerdings nicht im Achtelfinale, begleitete die Mannschaft doch geschlossen ihren verletzten Torwart ins Krankenhaus. Fotos: Dietmar Albrecht (2)

Holstein Kiels A-Junioren gewinnen vierte Auflage des DKMS-Hallenmasters – große Spendensumme für die Knochenmarkspenderdatei

von
27. Januar 2019, 23:10 Uhr

Die Fußballer des FC Förderkader René Schneider hatten sich nach ihrem letzten Vorrundenspiel beim Hallenmasters zugunsten der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) eigentlich schon auf die Heimreise eingestellt und weilten unter der Dusche, als sie doch noch das „Ticket“ für das Achtelfinale buchten. Weil sich der Torwart von Tennis Borussia Berlin verletzte und ins Krankenhaus musste, die Berliner ihren Schlussmann aber nicht allein durch eine fremde Stadt schicken wollten und somit geschlossen abreisten, rückte der Förderkader als Gruppenfünfter noch in die K.o.-Runde. Schluss war für die frisch geduschten Rostocker dann erst im Finale. „Das ist eine Geschichte, die nur der Fußball schreiben kann“, kommentierte Hallenmasters Organisator Steffen Klatt am Turnierende süffisant.

Der war übrigens den ganzen Turnier-Tag über tiefenentspannt und konnte hier und da ein Pläuschchen halten. Das insgesamt vierte DKMS-Hallenmasters auf die Beine zu stellen, war dann allerdings im Vorfeld eine Menge Arbeit. Insgesamt 24 Teams, darunter eine Mannschaft gespickt mit ehemaligen Profis aus Fußball, Handball und Boxen, kickten im belasso für den guten Zweck. Die Deutsche Knochenmarkspenderdatei ist eine gemeinnützige Organisation, die Knochenmarkspenden unterstützt, um die Heilchancen von Blutkrebs zu verbessern. Dazu benötigt die DKMS Spenden. Das von Steffen Klatt ins Leben gerufene Hallenmasters liefert ein Beispiel, wie das funktionieren kann.

Zurück zum Sportlichen: Wie eingangs bereits erwähnt, kickten sich die Spieler des FC Förderkader bis ins Endspiel. Dort unterlagen die Rostocker dann den A-Junioren Holstein Kiels, die damit den Rostocker Robben als Titelträger folgten. Dabei starteten die Kieler denkbar schlecht ins Turnier. Sie mussten sich gegen die Robben deutlich mit 2:5 geschlagen geben. Danach allerdings waren die A-Junioren nicht mehr aufzuhalten. Nicht im Achtelfinale vom VfB Goldenstädt, nicht im Viertelfinale vom BFC Dynamo und auch nicht im Halbfinale vom FC Mecklenburg Schwerin. Der FCM wiederum war der Verein, der die Allstars um Oliver Neuville, Dietmar Hirsch, Boubacar Sanogo und Jörg Hahnel im Viertelfinale aus dem Turnier warf. Aufs Podest hatte es der Verbandsligist aber auch nicht geschafft. Platz drei sicherte sich die stark spielende SG Dynamo Schwerin. Das Team von Trainer Maik Aumann hatte sich in der Gruppenphase keine Blöße gegeben und siegte in fünf Spielen fünfmal. Hatten die Dynamos dann im Achtelfinale beim Shootout gegen den Berliner AK noch das bessere Ende für sich gepachtet, unterlagen die Schweriner später im Halbfinale vom Punkt dem FC Förderkader. Das Stadt-Duell um Platz drei entschied die SGD am Ende gegen den FCM mit 4:1 für sich.

„Neben dem wichtigen Spendenbetrag haben alle Sportler, Besucher, Sponsoren, Spender und Helfer ein sensationelles Zeichen im Kampf gegen den Blutkrebs gesetzt. Ihnen allen danke ich für die unfassbare Unterstützung. Ich denke, dass wir den Spendenbetrag von 2017 übertreffen und fünfstellig werden“, fasste Organisator Klatt zufrieden zusammen

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen