Fechten : Florettfechter sammeln fleißig Titel

Im Vereinsinternen Finale der Jugend B setzte sich Gabriel Hamann (l.) gegen Luca Vatter durch (beide Fechtgesellschaft Schwerin). Fotos: privat (2)
Im Vereinsinternen Finale der Jugend B setzte sich Gabriel Hamann (l.) gegen Luca Vatter durch (beide Fechtgesellschaft Schwerin). Fotos: privat (2)

Schweriner trumpfen bei Landesmeisterschaften auf

svz.de von
13. Januar 2015, 23:06 Uhr

Trotz des schlechten Wetters waren 27 Fechterinnen und Fechter aus Greifswald und Schwerin zur Austragung der Landesmeisterschaften im Florettfechten in die Friedensschule in Schwerin gekommen, um in der Jugend B (Jahrgang 2001/2002) sowie bei den Schülern der Jahrgänge 2003-2005 die Landesmeister zu ermitteln.

Herausragender Sieger der Jugend B wurde Gabriel Hamann von der Fechtgesellschaft Schwerin, der sich im Finale beeindruckend mit 15 zu 3 gegen seinen Vereinskameraden Luca Vatter durchsetzte. Typisch für seinen Fechtstil: Von unten kommend setzte er seine Treffer gegen die zum Teil größeren Gegner. Bei den Schülern der Jahrgänge 2003/2004 verwies Felix Rehda aus Schwerin Ole Brinkmann aus Greifswald auf den zweiten Platz. Felix ist ein echtes Talent. Trotz seiner bisher erst kurzen Fechterlaufbahn verfügt er schon über eine große Wettkampferfahrung. Bei den ganz jungen Schülern wurde Friedrich Engfer vor Marvin Czapp Landesmeister. Bei den Mädchen der Jugend B setzte sich Marie-Sophie Rode gegenüber ihrer starken Konkurrentin Ann-Sophie Kukla durch. Mia Kannenberg, die Trainer Maik Schulz als sehr fleißig und motiviert lobte, wurde bei den Schülerinnen (Jahrgang 2003/2004) vor Fenja Kindel Landesmeisterin. Die Bambinis Birte Pfennigschidt, Ruby Goostmann und Victor Kaiser, also die ganz jungen Schülerinnen und Schüler, fochten ebenfalls fleißig mit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen