zur Navigation springen

Prominente Verstärkung : FC Mecklenburg Schwerin rüstet auf

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Schweriner Verbandsligist schafft professionelle Strukturen in der sportlichen Führung

Der Fußballclub Mecklenburg Schwerin hat die strategischen Weichen für die Zukunft gestellt und die sportliche Leitung des Clubs auf eine breite Basis gestellt. Hansa Rostocks Kult-Torwart Martin Pieckenhagen (Sport) und der ehemalige Hansa-Mittelfeldakteur Jens Dowe (Scouting) verstärken seit Jahresbeginn den Fußball-Verbandsligisten aus der Landeshauptstadt. Der bisherige Sportliche Leiter Uwe Brauer (Marketing/Sponsoren) sowie Kai-Volker Langhinrichs (Finanzen) und Reinhard Henning (wirtschaftliche Belange) komplettieren die Führungs-Crew.

„Es ist ein großartiges Signal für den Schweriner Fußball, dass wir mit Martin Pieckenhagen und Jens Dowe zwei absolute Fußball-Experten für unseren Verein begeistern konnten“, sagte Vorstandsvorsitzender Reinhard Henning.

Nachdem mit der Neugründung des FC Mecklenburg im vergangenen Jahr der erste Schritt für die Neuausrichtung des Schweriner Fußballs gemeistert wurde, soll nun die nächste Etappe in Angriff genommen werden. „Wir wollen die sportliche Führung auf breite Schultern verteilen. Ich denke, es ist deshalb nur logisch, sich externe Qualität zu sichern“, erklärte Uwe Brauer, der bisher alleinige sportliche Leiter des FC Mecklenburg.

Die kommende Aufgabe hat Martin Pieckenhagen bereits vor Augen: „Es geht nicht darum, die Verbandsliga zu verwalten. Unser nächstes Ziel ist es, in die Oberliga aufzusteigen und dort stabil Fuß zu fassen. Das Umfeld in der Landeshauptstadt passt zu dieser Idee.“ Uwe Brauer ergänzte: „In den vergangenen Jahren hat der Verein viel Vertrauen verloren. Für uns alle gilt es, mit ehrlicher Arbeit dieses zurückzugewinnen.“

Dies sah Jens Dowe ähnlich, der bereits beim SV Waren 09 mit Martin Pieckenhagen ein Trainergespann gebildet hatte: „Hier entsteht etwas in Schwerin. Es ist noch ein ganz zartes Pflänzchen, das wissen wir. Wir sehen aber auch das Potenzial, das Schwerin hat.“ Die Zusammenarbeit mit Martin Pieckenhagen und Jens Dowe ist vorläufig bis zum Ende dieser Saison befristet. „Am 30. Juni 2014 wollen wir Bilanz ziehen und sehen, ob es Sinn macht, weiter zusammenzuarbeiten. Das finde ich fair – für beide Seiten“, befand Pieckenhagen. „Unsere Richtung ist ganz klar: Wir wollen uns fußballerisch wie wirtschaftlich entwickeln.“ Momentan steht der Verein auf dem vierten Tabellenplatz der MV-Verbandsliga.

Neu in der Führungsriege des FCM ist zudem Finanz-Experte Kai-Volker Langhinrichs. Er betreibt mit seinen Partnern die Firma „Hanseatisches Fußball Kontor GmbH“.

Eine neue Personalie gibt es auch im spielerischen Bereich. Ronny Rieling wechselt mit sofortiger Wirkung vom MSV Pampow zum FC Mecklenburg Schwerin. Für den 23-jährigen Flügelspieler bedeutet dieser Wechsel die Rückkehr zu seinen fußballerischen Wurzeln: Beim FC Eintracht Schwerin durchlief er beinahe alle Nachwuchsmannschaften, spielte auch in der Regionalliga.

Nach den ersten Erfahrungen im Herrenbereich wechselte Rieling im Sommer 2011 zum MSV Pampow, wo er sich rasch zum Leistungsträger mauserte. Dass Rieling sofort wieder für den FCM auf Torjagd gehen kann, liegt zu großen Teilen am Wohlwollen des MSV Pampow. Ohne das Entgegenkommen des MSV wäre dieser Wechsel im Winter nicht möglich gewesen und beweist die gute Zusammenarbeit beider Verbandsliga-Vereine. Auch FCM-Trainer Ronny Stamer, der mit dem Neuzugang schon im Nachwuchs erfolgreich zusammenarbeitete, freut sich sehr über den unkomplizierten Wechsel vom Ortsnachbarn.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Jan.2014 | 17:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen