zur Navigation springen
Lokaler Sport Zeitung für die Landeshauptstadt

11. Dezember 2017 | 01:29 Uhr

Handball : Es soll wieder in die Bundesliga gehen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

A-Junioren des SV Grün-Weiß sind morgen in der Qualifikation gefragt

svz.de von
erstellt am 26.Mai.2016 | 23:20 Uhr

Die Nachwuchsarbeit beim SV Grün-Weiß Schwerin kann sich sehen lassen. Drei von vier möglichen Handballtiteln (B- bis E-Jugend) in Mecklenburg-Vorpommern gingen in dieser Saison an die Schweriner. Ein weiteres Aushängeschild des Vereins sollen die A-Jugendlichen werden. Und die wollen sich, wie schon im vergangenen Jahr, für die A-Jugend-Bundesliga qualifizieren.

Die erste Chance dazu hat das Team von Trainer Tilo Labs am Sonnabend in Rostock. Dort findet das erste Qualifikationsturnier statt. Doch nur der Sieger ist sicher für die Bundesliga qualifiziert. Die Plätze 2-4 haben aber zwei Wochen später nochmals die Chance, die Qualifikation zu schaffen. In Rostock bekommen es die Schwerinerinnen, die noch mit drei Spielerinnen (aus Wismar und Warnemünde) verstärkt werden, in der Vorrunde mit dem Frankfurter HC und der TuS Esingen zu tun. In der anderen Vorrundengruppe spielen die HSG Owschlag/Kropp/Tetenhusen, die Füchse Berlin und der Rostocker HC gegeneinander. Nur die Sieger der Gruppen kommen ins Entscheidungsspiel. Die anderen Teams spielen in einer weiteren Hauptrunde die anderen Plätze aus. Favorit sind die Füchse Berlin, doch auch Grün-Weiß hat zumindest gute Chancen, die Vorrunde als Erster abzuschließen. Sollte es mit der Qualifikation jetzt am Wochenende nicht klappen, dann will man es bei den Landeshauptstädtern aber definitiv im zweiten Anlauf zwei Wochen später schaffen. Morgen wird zunächst in zwei Vorrundengruppen über zweimal 20 Minuten gespielt. Am Sonntag folgen die Platzierungsspiele und ein richtiges Finale um den direkten Einzug in die Bundesliga. Der Verlierer des Endspiels nimmt an der zweiten Quali-Runde teil. Die anderen vier Teams spielen unter Mitnahme der Ergebnisse vom Vortag die verbleibenden zwei Plätze aus.

In der abgelaufenen Saison scheiterten die Grün-Weißen in der Bundesliga in der Vorrunde, boten der HSG Blomberg-Lippe und dem THC Erfurt-Bad Langensalza aber eine Menge Paroli.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen