Laufen : Einsames Rennen mit Titel belohnt

Kleines Team, große Leistung: v.v.l. Gabi Kaletzki und Waltraud Garnitz, h.v.l. Norbert Kaletzki, Stefan Lange, Christian Briesen und Horst Garnitz
Kleines Team, große Leistung: v.v.l. Gabi Kaletzki und Waltraud Garnitz, h.v.l. Norbert Kaletzki, Stefan Lange, Christian Briesen und Horst Garnitz

Schweriner Stefan Lange holte gewinnt Marathon-Landesmeisterschaften in Ueckermünde

svz.de von
03. April 2019, 23:58 Uhr

Die Veranstalter des 36. Ueckermünder Haffmarathons konnten sich sowohl über 368 Läuferinnen und Läufer aus mehreren Bundesländern und aus dem benachbarten Polen als auch über den neuen Teilnehmerrekord freuen. Auch fünf Sportler aus der Landeshauptstadt nahmen den Weg auf sich, für Stefan Lange (M35) und Christian Briesen (M50) ging es dabei nicht nur um die Krone bei den Landesmeisterschaften, sondern auch um wichtige Punkte im MV-Laufcup.

Sechs mal musste der flache asphaltierte 7033 Meter lange Rundkurs bewältigt werden. Stefan Lange konnte seine gute Form – über den Winter hart antrainiert – bereits auf den ersten beiden Etappen des Laufcups unter Beweis stellen und ging so in Ueckermünde auch als Mitfavorit auf den Landestitel ins Rennen. Er drückte dem Lauf von Anfang an seinen Stempel auf. Da gleichzeitig der Halbmarathon gestartet wurde, hatte er auf der ersten Hälfte noch Begleitung. Auf den letzten drei Runden war es für ihn ein einsames Rennen und nur noch ein Lauf gegen die Uhr. Am Ende musste auch Lange der intensiven Mittagssonne etwas Tribut zollen, allerdings lief der Schweriner mit 2 und exakt 47 Minuten eine neue persönliche Bestzeit. Es war die zweitbeste Siegerzeit der letzten zehn Jahre bei den Landesmeisterschaften. Nur sein Vereinskamerad Mathias Ahrensburg lief bei seinem Sieg 2012 20 Sekunden schneller.

Vereinskollege Christian Briesen hatte das Wetter von Anfang eingeplant und lief seine sechs Runden gleichmäßig. Für ihn stoppte die Uhr nach 4h24:02 – Silber in der M50.

Für Waltraud Garnitz und Gabi Kaletzki wurden die Laufcuppunkte über fünf Kilometer vergeben. Hierbei gewann Waltraud Garnitz ihre Altersklasse W80, Gabi Kaletzki erlief sich Platz drei der W65. Norbert Kaletzki nutzte außerhalb der Cupwertung die fünf Kilometer als Testlauf und gewann dabei die M65.

Der nächste Cuplauf ist am 13. April in Schwerin. Die Laufgruppe Schwerin richtet dann den 5. Schweriner Schlosslauf aus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen