zur Navigation springen
Lokaler Sport Zeitung für die Landeshauptstadt

21. November 2017 | 20:36 Uhr

Handball : Eine starke Phase reicht nicht

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Handball 3. Liga Nord Frauen: SV Grün-Weiß Schwerin – VfL Oldenburg II 23:30 (7:11)

svz.de von
erstellt am 12.Jan.2015 | 23:39 Uhr

Die Handballdamen des SV Grün-Weiß Schwerin müssen nicht nur auf die eigenen Spiele schauen, sondern auch auf ihre direkten Konkurrenten achten. Da hätte der Spieltag mit den Niederlagen von Vechta und Frankfurt nicht besser laufen können. Genützt hat es ihnen nicht viel: Gegen die Reserve des VfL Oldenburg setzte es zum Rückrundenauftakt eine 23:30-Niederlage.

Dabei waren die Gäste, nun Tabellenzweiter, alles andere als übermächtig. In Halbzeit eins lief bei beiden Mannschaften nicht viel zusammen. Vor allem im Angriff wirkten die Grün-Weiß-Frauen harmlos, leisteten sich viele Abspielfehler und mussten sich ihre Tore hart erarbeiten. Der VfL dagegen nutzte die Grün-Weiß-Fehler für schnelle Tempogegenstöße und einfache Tore. Verloren war zur Halbzeit beim 7:11 aber noch nichts.

Die Frauen von Neu-Coach Andreas Sarakewitz mussten sich in Durchgang zwei lediglich deutlich steigern: Und das taten sie auch. Mit einer starken Phase kamen die Schwerinerinnen bis auf 15:16 heran, hatten zweimal die Chance zum Ausgleich, nutzten diese aber nicht. Anschließend häuften sich wieder die Fehler der Grün-Weißen und der Gast aus Oldenburg zog mit effektiven Abschlüssen davon. Spätestens beim 18:24 war auch den optimistischsten Zuschauern in der Reiferbahnhalle klar, dass es nichts mit einem Sieg wird.

Gästetrainerin Alexandra Hansel zeigte sich nach dem Spiel zufrieden mit ihrer Mannschaft, wusste sie doch, dass die Partie in Schwerin nicht einfach werden würde. Grün-Weiß-Coach Andreas Sarakewitz muss in der Woche einiges aufarbeiten: „Wir hatten uns viel vorgenommen und wir wollten viel verändern. Man hat auch gute Ansätze gesehen. Das Ergebnis ist dennoch zu hoch ausgefallen.“ Am Sonntag geht es beim TV Oyten weiter.

SV Grün-Weiß Schwerin: Klasen, Pöschel – Laas 4, Crölle 3, Künzel 2, Nawrot, Schult 5/1, Dube, Evangelidou 3, Wolter 4, Götzke-Wiechert, Panzer 1, Celka 1, Hering.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen