zur Navigation springen
Lokaler Sport Zeitung für die Landeshauptstadt

18. November 2017 | 09:26 Uhr

Tischtennis : Der Zelluloid-Ball ruht

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

In den Tischtennis-Ligen ist Sommerpause – Zeit für eine Rückschau

Im Spieljahr 2016/17 waren Teams aus der Region von der Verbandsoberliga bis zur Kreisklasse am Start. In der Verbandsoberliga konnten sich die Herren des VfL Schwerin I, die lange Zeit um den Klassenerhalt zittern mussten, in den letzten Runden doch noch mit dem siebten Platz (16:24) den Liga-Verbleib sichern. Die polnischen Gastspieler, die auch immer wieder Hauptpunktelieferanten waren, belegten in der Einzelwertung die ersten beiden Plätze und im Doppel den dritten Platz (19:4).

In der Verbandsliga hatte das Team des VfL Schwerin II immer wieder Besetzungsprobleme und musste mit Ersatz antreten. Dennoch sicherten sie sich mit 17:19 Punkten den fünften Platz und hielten damit die Klassen. In der Einzelwertung im ersten Paarkreuz rangiert Hartmut Jahncke mit 17:10 auf dem achten Platz, im zweiten Paarkreuz Rico Jost mit 11:1 auf dem fünften und Joachim Gürtler mit 13:3 im dritten Paarkreuz auf dem elften Platz. Im Doppel kamen Jahncke/Jost mit 13:3 Zählern sogar auf den dritten Rang.

In der Landesliga konnte sich das in der Rückrunde etwas personell veränderte Team des VfL Schwerin III mit 25:11 Punkten einen guten dritten Platz sichern. Der SV Pinnow konnte – nach dem Aufstieg – in dieser Liga nicht bestehen und muss mit 10:26 und Platz neun wieder den Gang in die Bezirksliga antreten. In der Einzelwertung erspielte sich Marcel Sonneck (VfL III) mit 37:7 einen hervorragenden vierten Platz und die VfLer Sebastian Gatzke, Stefan Pallapies und Sebastian Nimz beendeten die Saison ebenfalls mit positiven Spielverhältnissen. Mit 8:4 kamen im Doppel Gatzke/Pallapies auf Rang acht, ihnen folgen S. Nimz/Sonneck.

In der Bezirksliga bestimmten die Schweriner Teams weitgehend das Geschehen. Mit weißer Weste und 36:0 Punkten – und als Aufsteiger – beendeten die Herren des VfL Schwerin IV das Spieljahr. Ihnen folgten auf dem zweiten Platz DJK Schwerin I (27:9). Die Mecklenburger Stiere belegten mit 19:7 den sechsten Platz. Auch in der Einzelwertung belegten sie vordere Plätze. Alexander Wiek (VfL IV) wurde mit 44:8 Zweiter. Auf Rang vier landete Hartmut Meincke (Stiere) mit 39:10 Zählern. Ebenfalls unter die besten Zehn kamen Nico Beck (VfL IV), Andreas Kabus (DJK) und Frank Schrader (VfLIV). Die Doppelkonkurrenz führten Beck/Wiek VfL IV) mit 13:3 an. Dritte wurden mit 11:6 Kabus/Kundinger, ihnen folgen Frank/Meyer zu Bergsten (alle DJK) mit 10:5.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen