zur Navigation springen
Lokaler Sport Zeitung für die Landeshauptstadt

23. September 2017 | 20:20 Uhr

Handball : Der perfekte Bundesliga-Start

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

A-Jugend: PSV Recklinghausen – Grün-Weiß Schwerin 25:32 (11:19)

svz.de von
erstellt am 12.Sep.2017 | 23:25 Uhr

Im Vorfeld des ersten A-Jugendbundesliga-Spiels des SV Grün-Weiß Schwerin beim PSV Recklinghausen hatte sich Trainer Tilo Labs so seine Gedanken gemacht, wie seine Schweriner Mädels denn gegen den Bundesliga-Neuling aufzutreten haben. Die Grün-Weißen setzen dabei am Ende beim 32:25-Auswärtserfolg die Vorgaben des Trainer nicht nur um, sie übertrafen sie sogar. „Wir haben einen optimalen Start erwischt, es hat alles gepasst. Das war eine super erste Hälfte“, kommentierte Tilo Labs die ersten 30 Minuten, in denen die Grün-Weißen mit 19:11 führten.

Auch nach dem Seitenwechsel zog der Gast aus Schwerin Recklinghausen schnell den Zahn. „Wir wussten, dass sie mit Schwung aus der Kabine kommen wollten, um doch noch was Ergebnis zu drehen“, so Labs. Grün-Weiß drehte den Spieß allerdings um und baute die Führung nach 36 Minuten gar auf zehn Tore aus (23:13). Die Gastgeberinnen bewiesen anschließend allerdings Moral und wollten sich vor 300 Zuschauern nicht aus der eigenen Halle schießen lassen. So kam Recklinghausen noch einmal zwischenzeitlich, auch weil Schwerin das Niveau nicht über die vollen 60 Minuten halten konnte, noch einmal auf fünf Tore heran (19:24, 44.). „Wir können dann am Ende zufrieden sein, dass wir den Vorsprung wieder auf sieben Tore ausgebaut haben. Vor allem aber konnten auch die jungen Spielerinnen bei uns Bundesliga-Erfahrung sammeln. Auch sie haben zum Erfolg beigetragen“, erklärte Schwerins Trainer abschließend.

Am 1. Oktober steht für Grün-Weiß der nächste Bundesliga-Spieltag an. Dann geht es zum amtierenden deutschen Meister nach Buxtehude. Die Niedersachsen konnten ebenfalls gegen Recklinghausen gewinnen, haben sich beim 26:22 allerdings mehr gequält als die Schwerinerinnen.

Grün-Weiß Schwerin: Huysmann, Hahm – Schmidtke 4, Klingenberg 5/1, Dehling 3/1, Slomka 3/1, Strupp 1, Fischer 6, Jantzen 8, Rassau, Lorenz, Veit 1, Alm 1.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen