Tanzen : Das Podest hauchdünn verfehlt

Die Crazy Crabs aus Schwerin wurden Vierte bei der Deutschen Meisterschaft.
Die Crazy Crabs aus Schwerin wurden Vierte bei der Deutschen Meisterschaft.

Die Tanz-Formation „Crazy Crabs“ holt bei den Deutschen Meisterschaften im Video-Clip-Dancing den vierten Platz.

svz.de von
10. Dezember 2013, 15:52 Uhr

Die Tanz-Formation „Crazy Crabs“ des Tanzstudios Schlebusch aus Schwerin hat bei der Deutschen Meisterschaft im Video-Clip Dancing in Ludwigshafen einen beachtlichen 4. Platz erreicht. Dieser Tanzstil ist eine Mischung aus verschiedenen Richtungen, wobei Hip hop und Street-Dance den Schwerpunkt bilden.

Nach geschaffter Qualifikation durch einen 3. Platz bei der Norddeutschen Meisterschaft in Hameln traten die Schweriner Mädels die weite Reise per Bus in den Süden an, um sich mit den besten aus der Republik zu messen. Für ihre Altersklasse Minikids (6 bis 9 Jahre) hatten sich über die drei regionalen Meisterschaften insgesamt zwölf Teams qualifiziert. Somit war klar, dass dies keine einfache Aufgabe wird. Umso mehr wichen die Zweifel, als sich die Mecklenburgerinnen nach der Vorrunde auf dem 4. Platz wiederfanden. Der Ehrgeiz war geweckt und so wurde noch einmal alles gegeben. Allerdings machten auch die Mitbewerber keine größeren Fehler und so blieb es am Ende beim vorher nicht für möglich gehaltenen 4. Platz. Trainerin Tina Possehl ist unglaublich stolz auf ihre Schützlinge und arbeitet derzeit schon wieder an einer neuen Choreographie.

Die „Crazy Crabs“ sind ein Tanz-Team aus 19 Mädchen im Alter von 6 bis 9 Jahren. Sie haben zumeist mit dem Kindertanz angefangen und dann nach einem Auswahlverfahren Ende letzten Jahres den Sprung in ein Wettkampf-Team geschafft.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen