Fussball : D-Junioren begeistern

Der Nachwuchs des FC Hansa Rostock, des 1. FC Frankfurt Oder und des FC Föderkader René Schneider holten sich die Plätze 1-3.
Der Nachwuchs des FC Hansa Rostock, des 1. FC Frankfurt Oder und des FC Föderkader René Schneider holten sich die Plätze 1-3.

Schweriner SC lud zum 20. internationalen D-Jugendturnier - Hansa Rostock geht als Gewinner hervor

von
06. Februar 2020, 16:22 Uhr

Am Ende reichte den D-Junioren des FC Hansa Rostock ein Tor, um das Finale beim internationalen Turnier des Schweriner SC gegen den FC Förderkader René Schneider zu gewinnen. Es war das letzte von 241 Toren, welche die 16 Mannschaften aus Deutschland und Polen an zwei Turniertagen in der Kästernhalle erzielten. Aus dem Wettkampfkalender ist das Turnier des Schweriner SC längst nicht mehr wegzudenken, feierte man doch in diesem Jahr mit der 20. Ausgabe – dieses Mal unter dem Motto: „We all can be Friends – Die Fußballer des Schweriner SC gegen Ausländerfeindlichkeit und Fremdenhass“ – so etwas wie ein kleines Jubiläum.

Trotz der niedrigen Temperaturen außerhalb der Halle ging es auf dem Parkett bereits in der Vorrunde heiß her. Nachdem zuerst die Qualifikationsgruppen A und B die Teilnehmer für die Final- und für die Trostrunde ermittelten, ging es am Nachmittag mit den Gruppen C und D weiter. Die jeweils Gruppenersten schafften es in die Finalrunde, für die anderen blieb die Trostrunde. Dort wurde erneut in Gruppen gespielt, um die späteren Platzierungsspiele zu ermitteln. So kickten die Schweriner Gastgeber mit der zweiten Mannschaft am Ende um Platz 13 und gewannen diesen durch ein 2:0 gegen den ESV Schwerin. Die D-Junioren des FC Mecklenburg Schwerin schafften es noch ein gutes Stück weiter und standen gar im Halbfinale. Dort war dann allerdings nach einem 0:1 gegen den FC Förderkader Endstation und auch das abschließende Spiel um Platz drei ging nach Penalty-Schießen gegen den 1. FC Frankfurt Oder verloren. So blieb der Titel des Turniers zwar in MV, aufs Treppchen hat es eine Schweriner Mannschaft aber nicht geschafft.

Fußballfreunde und Experten waren sich am Ende einig, dass das Turnier 2020 wieder auf sehr hohem fußballerischem Niveau lag und die Erwartungen von den Mannschaften voll erfüllt wurden. Aber nicht nur die fußballerischen Leistungen der jungen Kicker beeindruckten an diesem Wochenende, sondern auch das bunte Miteinander und Treiben. Nur über die Projektförderung durch das Bundesprogramm „Integration durch Sport“, der Ehrenamtsstiftung MV und die Egidius-Braun-Stiftung konnte das 20. D-Juniorenturnier in diesem Umfang durchgeführt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen