zur Navigation springen

Jugend trainiert für Olympia : Bundesfinale beginnt heute

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Schweriner Sportler kämpfen bei „Jugend trainiert für Olympia“ um die Medaillen

svz.de von
erstellt am 22.Sep.2014 | 11:20 Uhr

Für die Beachvolleyballer und Judoka des Sportgymnasiums Schwerin startet heute das Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin. Bis 25. September kämpfen die Jungen und Mädchen um die vorderen Plätze. Als Ziel haben sich die Teams im Vergleich mit den besten 16 Schulen aus Deutschland die Ränge eins bis sechs gesetzt. Betreut werden die Mannschaften von ihren neuen Trainern. Achim Beck wird bei den Judokämpfern an der Matte stehen und Bernd Schulmeister die Volleyballer in der Halle coachen.

Für das Bundesfinale wurden die Mannschaften dafür mit Sweatshirts ausgestattet. Die Mädchen und Jungen wollen mit einer guten Leistung ihren Beitrag zum 60jährigen Jubiläum der Sportschule Güstrow-Schwerin leisten, das mit einer Festwoche vom 13.-18. Oktober 2014 vorbereitet wird.

Die bisherige Bilanz des Sportgymnasiums seit 1992 beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ kann sich sehen lassen: 25 Mal wurden Mannschaften Bundessieger, 32 Mal kehrten sie als Zweitplatzierte zurück und 29 Mal erkämpften Sportgymnasiumteams dritte Plätze.

Die Schwimmer des Mecklenburgischen Förderzentrum für Körperbehinderte Schwerin sind ebenfalls verabschiedet worden. Sie starten bei „Jugend trainiert für Paralympics“. Das Team kann zwar leider nicht in Bestbesetzung antreten, will aber trotz der starken Konkurrenz aus Potsdam und Berlin um die Medaillen schwimmen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen