zur Navigation springen
Lokaler Sport Zeitung für die Landeshauptstadt

24. November 2017 | 19:47 Uhr

Badminton : BSC beendet Sommerpause

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Schweriner Badmintonspieler trumpfen in Güstrow und in heimischer Halle auf / Fabian Bebernitz wird norddeutscher Meister

Die Sommerferien sind seit ein paar Wochen vorbei und die Badmintonspieler des BSC Schwerin sind schon wieder kräftig unterwegs. So kehrten die Schweriner vom 3. Güstrower Kinder- und Jugend-Badminton Pokal mit insgesamt sieben Medaillen in die Landeshauptstadt zurück. Knapp 150 Athleten aus 11 Vereinen kämpften in zwei Leistungs- und sechs Altersklassen um die Platzierungen. Die Schweriner, fit und motiviert, verschenkten keine Punkte leichtfertig, jeder Ballwechsel wurde mit dem nötigen Ehrgeiz und Kampfgeist angegangen, sodass sich die BSCler einen ersten, fünf zweite und einen dritten Platz erspielten. In der Gesamtwertung belegte der BSC den vierten Platz.

Platzierungen in Güstrow: 1. Luca Lissenheim (U11B); 2. Isabel Meier (U17A), Luke Friedrich (U17B), Madeleine Hardt (U15A), Levi Friedrich (U11A) Alina Reinholdt (U9); 3. Neil Feiter (U15A).


Nur eine Woche später fand bereits das erste Landesranglistenturnier in Schwerin statt. Insgesamt 51 Teilnehmer in drei Altersklassen kamen zusammen – zehn davon vom Gastgeber BSC Schwerin. Bei den Jüngsten konnte Levi Friedrich einen sehr guten 2. Platz in der AK U11 erzielen. Madeleine Hardt gelang sowohl der Sieg im Mädcheneinzel U15 als auch der 2. Platz im Mädchendoppel mit Milena Boelsen. Bei den Jungen in der U15 trat Frederik Hewelt an und belegte sowohl im Einzel als auch im Doppel mit seinem Greifswalder Partner einen 2. Platz. In der U19 trumpften die Schweriner Spieler auf und zeigten, dass der BSC 95 Schwerin federführender Verein ist. In einem packenden Finale schenkten sich Richard Edelmann, der am Ende gewann, und Fabian Bebernitz keinen einzigen Punkt. Auf dem 3. Platz landete Lennard Hewelt, gefolgt von Jakob Selke auf dem 4. Platz. Im Herrendoppel U19 sicherten sich Richard Edelmann und Fabian Bebernitz den Sieg vor ihren Vereinskollegen Lennard Hewelt und Jakob Selke.

Der Schweriner Fabian Bebernitz gwann dann auch vor kurzem den norddeutschen Titel. Seine konstant guten Leistungen rief Fabian Bebernitz auch bei der norddeutschen Rangliste in der Altersklasse U17 im Doppel an der Seite seines niedersächsischen Partners Adrian Mross ab. Beide starteten mit einem klaren Sieg gegen eine Paarung aus Schleswig-Holstein in das Turnier. Richtig eng wurde es dagegen später im Halbfinale gegen die Berliner Paarung Stommel/Marinkovic, gegen die sie in einem äußerst nervenaufreibenden Spiel ganz knapp mit 21:19 und 22:20 gewannen. Im Finale besiegten Bebernitz und Mross dann die Paarung Huth/Wang mit 21:15 und 21:16. „Unserem Spieler ist es gelungen, sich sowohl als Jahrgangsjüngerer den Sieg in dieser Altersklasse zu erkämpfen, als sich auch gegen Stützpunktspieler aus Hamburg und Berlin behaupten zu können“, so ein zufriedener Trainer Michael Hewelt.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen