D-Junioren spielen schon einen guten Ball : Beliebtes Turnier erneut ein Volltreffer

SSC-Vereinschef Hartmut Rother ehrt Turniersieger FC Mecklenburg-Schwerin.
1 von 2
SSC-Vereinschef Hartmut Rother ehrt Turniersieger FC Mecklenburg-Schwerin.

Stadtrivale FC Mecklenburg Schwerin gewinnt Turnier vom Schweriner SC

von
06. Februar 2014, 19:33 Uhr

16 Mannschaften aus dem In- und Ausland gaben sich bei der 14. Auflage des 14. Internationalen D-Juniorenturniers vom Schweriner SC ein Stelldichein. Das stand wieder unter dem Motto „We all can be friends – der Schweriner SC gegen Gewalt und Ausländerfeindlichkeit“. Turniersieger wurde der Ortsrivale FC Mecklenburg Schwerin, der sich im Finale gegen den FV Preussen Eberswalde mit 6:1 durchsetzte. Das kleine Finale gewann der 1. FC Lok Stendal nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit gegen den FC Oberneuland mit 2:1 im Neunmeterschießen. Gastgeber Schweriner SC belegte Platz 13.

Am ersten Turniertag wurde in vier Staffeln um die begehrten Plätze für die Meisterrunde gespielt. Der SSC war nach Niederlagen gegen den SV Meppen II (1:2) und Lok Stendal (1:4) sowie einem 5:0 gegen den TSV Nahe Gruppendritter und zog in die Trostrunde am Sonntag ein. Hier unterlag die Mannschaft dem SV Meppen I (0:3) und spielte gegen Hansa Schwanenwede (2:2) und Hagen Ahrensburg (2:2) jeweils remis. Das war der 3. Platz in der Trostrunde. Im Spiel um Platz 13 bezwangen die Schweriner den Berliner SV Hürtürkel 2:1.

Der FC Mecklenburg Schwerin blieb im Turnierverlauf ohne Verlustpunkt. Nach Siegen gegen Eiche Weisen (8:0), den JFV Wendland (8:0) und Hansa Schwanenwede (10:0) bedeutete das den Gruppensieg und den Einzug in die Meisterrunde. Hier wurden der FC Anker Wismar (2:0), der SV Meppen II (3:0) sowie der FV Preussen Eberswalde (3:0) bezwungen. Im Halbfinale setzte sich der FCM knapp mit 3:2 gegen den FC Oberneuland durch. Der 6:1-Finalsieg gegen Preussen Eberswalde war dann eine klare Angelegenheit für die Schweriner, die zudem mit Nick Stepantsev den besten Torschützen in ihren Reihen hatten.

Für gute Unterhaltung bei den jungen Kickern sorgten auch ein Penaltyschießen, ein Neumeterschießen der Spielermütter und ein Vortrag der Kindergruppe vom Tanzstudio Schlebusch. Der Schweriner SC bedankt sich bei den Helfern, Eltern und Sponsoren für die Unterstützung.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen