Laufen : Auch in Warnemünde vorn dabei

Für die Sportler der Laufgruppe Schwerin erwies sich auch Warnemünde als gutes Pflaster.
Foto:
Für die Sportler der Laufgruppe Schwerin erwies sich auch Warnemünde als gutes Pflaster.

Läuferinnen und Läufer aus der Landeshaupstadt sammelten beim 36. Küstenwaldlauf wieder fleißig Laufcup-Punkte

svz.de von
03. Mai 2017, 23:37 Uhr

Auch im 5. Wertungslauf des MV-Laufcups erzielten die Sportler aus der Landeshauptstadt hervorragende Ergebnisse. Die mit einer Rekordteilnehmerzahl aufwartende Veranstaltung des SV Warnemünde wurde wieder sehr familiär und professionell durchgeführt.

Mit fünf Läuferinnen und 13 Läufern war die Laufgruppe Schwerin bei der Premiere der neuen zehn Kilometerstrecke bei windigem und etwas kühlem Wetter an der Ostseeküste vertreten. Hierbei liefen bei den Frauen Anja Wittwer und Ute Neumann mit den Plätzen fünf und sieben in die Top-Ten der Gesamtwertung. Anja Wittwer gewann dabei ihre Altersklasse W30 in 43:23 min und Ute Neumann ihre W40 in glatt 44 Minuten. Das starke Abschneiden der Läuferinnen komplettierte Sabine Bahr mit dem Sieg in der W50. Als Zweite dieser Altersklasse erreichte Kathrin Zander von der 5-Seen-LG das Ziel. Andrea Bastek wurde Fünfte der W55, Gabi Kaletzki belegte den 6. Platz ihrer Altersklasse W60.

Schnellster Läufer war wieder einmal M35-Läufer Mathias Ahrenberg als Drittplatzierter seiner Altersklasse in 37:09 min. Mit 40:41 min war Patrick Paul zweitschnellster Schweriner in Warnemünde und belegte damit den 9. Platz der M35. In der M60 wurde Lothar Gajek in 42:59 min Zweiter, dicht gefolgt von Norbert Kaletzki mit 43:57 min auf Rang drei. Einen weiteren Podestplatz gab es durch Torsten Gunia in der M50, mit 41:57 min wurde er ebenfalls Dritter. In der gleichen Altersklasse wurde Frank Leonhardt Achter. Ebenfalls Dritter wurde Wolfgang Krull von der 5-Seen-LG in der M75 mit 59:28 min. Horst Schöne, ebenfalls M75, lief auf Rang acht. Toralf Schütze lief auf den 13. Platz seiner M45.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen