Handball : Mecklenburger Stiere: In kalter Stube verloren

von 15. Dezember 2019, 19:20 Uhr

svz+ Logo
Als sich die Stiere gegen die Füchse gerade auf 20:22 herankämpften, kassierte Kreisläufer Adam Papadopolus (l.) für ein Stoßen in der Luft die Rote Karte.
Als sich die Stiere gegen die Füchse gerade auf 20:22 herankämpften, kassierte Kreisläufer Adam Papadopolus (l.) für ein Stoßen in der Luft die Rote Karte.

Mecklenburger Stiere unterliegen zu Hause Füchse Berlin II mit 25:29 (10:14)

Kalt war sie gestern Nachmittag, die Sport- und Kongresshalle. Viele der 1396 Zuschauer wagten es nicht, in der Wohnstube der Stiere ihre Winterjacke auszuziehen, auch wenn vor Spielbeginn noch die Chance bestand, dass die Drittliga-Handballer ihren Fans auf der Platte gegen die Füchse Berlin II einen heißen Tanz bieten würden. Der blieb allerdings ü...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite