Handball : Zweite knappe Niederlage

Bahne Lübbert suchte immer wieder die Lücke zum erfolgreichen Abschluss.
Bahne Lübbert suchte immer wieder die Lücke zum erfolgreichen Abschluss.

Reserve der Mecklenburger Stiere unterliegt SV Warnemünde 25:27 (13:12)

von
24. September 2020, 13:24 Uhr

Schwerin | Auch im zweiten Spiel der neuen Saison gelang es der U23 der Mecklenburger Stiere nicht, Zählbares auf dem Punktekonto in der MV-Liga zu verbuchen. Die Partie gegen Warnemünde glich in weiten Teilen dem Saisonauftakt gegen den Güstrower HV: Die Jungstiere, überwiegend im A-Jugendalter, zeigten ein schnelles und kampfbetontes Spiel. Mit einer ordentlichen Abwehrarbeit hielten sie die Gäste aus Warnemünde im Zaum und konnten sich bis zur Halbzeit im Kräftemessen auf Augenhöhe einen minimalen Vorsprung erarbeiten (13:12). Überhastete Abschlüsse und manche Unkonzentriertheit führten dazu, dass sich die Spieler von Coach Teo Evangelidis nicht nennenswert absetzen konnten. Bis in die Schlussminuten war die Partie offen (23:24, 58.; 25:26, 59.) und hätte durchaus zugunsten der jungen Schweriner ausgehen können. Mit dem Endstand von 25:27 fuhr die Reserve allerdings eine weitere Niederlage ein.

Gelegenheit, sich selbst zu belohnen, bereits am nächsten Sonnabend

„Die Mannschaft hat gekämpft. Wille und Leidenschaft waren zu sehen. Das stimmt mich zufrieden“, so Teo Evangelidis. „Wir hatten eine schwierige Phase in der zweiten Halbzeit und konnten nach einem Unentschieden zehn Minuten vor Schluss zeigen, dass wir in der Lage sind, bis zum Ende gute Arbeit zu leisten. Es wurden richtige Entscheidungen getroffen. Das Potenzial ist da.“ Der Coach geht angesichts intensiver Trainingsarbeit und guter spielerischer Leistungen davon aus, dass sich sein Team in den nächsten Spielen durchaus belohnen wird. Gelegenheit dazu gibt es bereits Sonnabend. Dann müssen die Jungstiere zum Stavenhagener SV, der bislang ebenfalls nach zwei Spielen mit 0:4 Punkten in der Tabelle steht.

Mecklenburger Stiere II: Crölle, Raatz – Wrede, Seiffart, Kix 7, Hahn 1, Gautzsch 7, Wagner 2, Bonin 2/2, Runge 3, Lübbert 1, Normann, Schütt 2 .

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen