Fussball-Verbandsliga : „Alles ist im Soll“

von 27. Oktober 2020, 15:06 Uhr

svz+ Logo
Für Schwerins Trainer Stefan Lau ist die Verbandsliga unberechenbarer geworden.
Für Schwerins Trainer Stefan Lau ist die Verbandsliga unberechenbarer geworden.

Nach sieben Spielen thront der FC Mecklenburg Schwerin an der Spitze, hat aber dabei zahlreiche Verfolger im Nacken.

Sieben Spiele, fünf Siege, nur zwei Niederlage, Tabellenplatz eins in der Verbandsliga: die Fußballer des FC Mecklenburg Schwerin können mit ihrem Saisonstart durchaus zufrieden sein. „Alles ist im Soll“, sagt auch Schwerins Trainer Stefan Lau und ergänzt: „Mit der Tabellensituation können wir zufrieden sein, einzig die Niederlage in Boizenburg ärgert ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite