Sportpolitik Mecklenburg-Vorpommern : Ein Flickenteppich

von 01. November 2020, 18:43 Uhr

svz+ Logo
Auf dem Kunstrasenplatz im Sportpark Lankow dürfen die Kinder und Jugendlichen vorerst noch trainieren. Den Hallensport hat die Stadt Schwerin bereits untersagt, über den Sport im Freien will man noch diskutieren.
Auf dem Kunstrasenplatz im Sportpark Lankow dürfen die Kinder und Jugendlichen vorerst noch trainieren. Den Hallensport hat die Stadt Schwerin bereits untersagt, über den Sport im Freien will man noch diskutieren.

Die Kreise in Mecklenburg-Vorpommern stellen, was den Kinder- und Jugendsport betrifft, unterschiedliche Regelungen auf.

Der Amateursport in Deutschland liegt ab heute vorerst für den gesamten Monat November brach. Darauf einigten sich Bund und Länder in der vergangenen Woche. Ganz so einfach und so einheitlich ist die Regelung dann aber doch nicht, regeln doch die einzeln...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite