Brüeler Schützengilde : Zweites Pfingstschießen der Jugend

Die Teilnehmer (o.v.l.): Felix Krolop, Romy Kadymski, Niclas Vollmann, Sandor Ratz; m.v.l.: David Will, Marvin Kannacher, Ilka Hahn , Tina Steffens; u.v.l.: Hannes Jolitz, Jenny Hahn , Bastian Will
Die Teilnehmer (o.v.l.): Felix Krolop, Romy Kadymski, Niclas Vollmann, Sandor Ratz; m.v.l.: David Will, Marvin Kannacher, Ilka Hahn , Tina Steffens; u.v.l.: Hannes Jolitz, Jenny Hahn , Bastian Will

Brüeler Schützengilde begrüßte Teilnehmer aus drei Gastvereinen / Niclas Vollmann vom Gastgeber schoss das beste Ergebnis

von
07. Juni 2017, 23:44 Uhr

Bei einer Temperatur um die 15 Grad mit Regenschauer fand am vergangenen Sonntag zum zweiten Mal das Pfingstschießen auf der Anlage der Brüeler Schützengilde am Weg zum Roten See statt.

Für die Jugend hatten die Gastgeber dieses Jahr eine Überraschung parat. „Wir hatten uns ein Schieß-Kino, also Laserschießen, von einem Vereinsmitglied ausgeliehen“, so Annett Vollmann, Jugendwartin der Brüeler SG.

Als Gäste begrüßten die Brüeler drei Jugendliche von dem Parchimer Schützengilde 1410, zwei Teilnehmer von der Grabower Schützenzunft 1655 und Sandor Ratz von der Lübzer Schützengilde 1650. Außerdem nahmen fünf Nachwuchsschützen der Gastgeber am Wettkampf teil. Die Teilnehmer wurden in drei Gruppen aufgeteilt und absolvierten jeweils das Dosen-Schießen mit der Pistole und danach das Scheiben abschießen mit dem Gewehr.


Gruppe I
1. Sandor Ratz (Lübzer SG) 3400/470 = 3870
2. Marvin Kannacher (Brüeler SG) 1800/590 = 2390
3. Ilka Hahn (Parchimer SG) 900/390 = 1290


Gruppe II
1. Tina Steffens (Brüeler SG) 1600/1310 = 2910
2. Hannes Jolitz (Brüeler SG) 1700/1190 = 2890
3. Bastian Will (Grabower SZ) 700/1210= 1910
4. Jenny Hahn (Parchimer SG) 1800/80 = 1880


Gruppe III
1. Niclas Vollmann (Brüeler SG) 3700/1390= 5090
2. Felix Krolop (Brüeler SG) 1800 / 1830 = 3630
3. Romy Kadymski (Parchimer SG) 1660 / 430 = 2030
4. David Will (Grabower SZ) 900 / 280 = 1180


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen