Volleyball Landesklasse Frauen : Zweiter Platz schon sicher

Die Wariner Volleyballerinnen haben am vorletzten Spieltag der Landesklasse West schon mal den zweiten Tabellenplatz festgezurrt..
Die Wariner Volleyballerinnen haben am vorletzten Spieltag der Landesklasse West schon mal den zweiten Tabellenplatz festgezurrt..

Volleyballerinnen der TSG Warin erkämpfen zwei Siege in Güstrow

von
12. März 2019, 23:43 Uhr

Am vorletzten Spieltag der Landesklasse West in Güstrow sicherten sich die Volleyballerinnen der TSG Warin mit zwei Siegen den zweiten Tabellenplatz. Der ist der Mannschaft auch nicht mehr zu nehmen. Denn die beiden Kontrahenten in der letzten Punktspielrunde SG Schwaan-Rostock und SV Teutonia Rastow könnten auch mit zwei Siegen die TSG nicht mehr einholen. So können die Warinerinnen am 23. März in Schwaan völlig befreit aufspielen.

Das war in Güstrow noch nicht der Fall. Dort ging es erst einmal darum, gegen die direkten Tabellennachbarn den zweiten Platz zu verteidigen. Mit einem hart erkämpften 3:2-Erfolg gegen den Güstrower SC 09 und einen ungefährdeten Drei-Satz-Sieg gegen die SG Pädagogik Wismar gelang den TSG-Frauen dieses Ziel.

Gegen den Güstrower SC begannen die Warinerinnen mit druckvollen Aufgaben und konnten trotz einiger Probleme in der Annahme den ersten Satz mit 25:17 gewinnen. Auch im zweiten gingen die Wariner Frauen in Führung, brachten sich dann aber aufgrund vieler Annahmefehler selber in Schwierigkeiten und verloren unerwartet mit 24:26 Punkten. Im dritten Durchgang funktionierte das Zusammenspiel endlich wieder etwas besser. Dennoch hatten die Gastgeberinnen am Ende mit 25:23 die Nase vorn. Den vierten Satz begannen die Warinerinnen gleich mit zwei guten Blockaktionen. Die Mannschaft steigerte sich im Verlauf des Satzes auch in der Feldabwehr und konnte ihre Angriffe konsequenter im Feld der Güstrowerinnen unterbringen. Mit 25:20 hatten diesmal die TSG-Spielerinnen das bessere Ende und retteten sich in den Entscheidungssatz. Der Tie-Break verlief dann sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Am Ende konnten die Frauen aus Warin über einen knappen 15:13-Sieg jubeln.

Auch im zweiten Spiel des Tages lieferten sich die Mannschaften aus Güstrow und Wismar einen wahren Krimi. Der endete nach über zwei Stunden Spielzeit im Tie-Break, den die Güstrowerinnen mit 21:19 gewannen. Im anschließenden Duell der Wariner Frauen gegen die SG Pädagogik Wismar, hatten die Hansestädterinnen nichts mehr zuzusetzen. Die Warinerinnen konnten dieses Spiel relativ entspannt mit 3:0 gewinnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen