Fußball : Wochen der Wahrheit beim Brüeler SV

von
13. November 2014, 16:23 Uhr

Der Brüeler SV muss am kommenden Sonntag zum Tabellenführer der Kreisoberlige Schwerin-NWM nach Selmsdorf reisen und hofft dabei auf die Unterstützung einiger Fans.

Nachdem die Brüeler gegen PSV Wismar und Schlagsdorf souverän auf heimischen Platz siegten, mussten sie gegen Bobitz die zweite Auswärtsniederlage einstecken und konnten auch gegen Dalberg, Klütz und Rehna noch nicht dreifach punkten. Jetzt sprechen die Trainer von den „Wochen der Wahrheit“, da der BSV gegen die drei ersten aus der Kreisoberligatabelle, Selmsdorf, Mecklenburg Schwerin II und Gadebusch II, antreten muss. Die Brüeler treffen in ihrer Vereinsgeschichte erst das fünfte Mal auf die Selmsdorfer und konnten noch kein Spiel gewinnen, lediglich zweimal Unentschieden spielen. Die Trainer sprachen im Vorfeld von genauso einem Spiel, was man braucht um die Auswärtsschwäche abzustellen. Ein dickes Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Hannes Pöhle und Nico Schütz. Die Entscheidung kann erst kurz vor dem Spiel gefällt werden.

Mit einem Sieg kann der BSV einigen Mannschaften die Freude aufs Weihnachtsfest nehmen, da die Brüeler zurzeit nur zwei Punkte hinter Platz vier liegen und auch Platz drei erreichbar ist. Bei einer Niederlage droht dem BSV selber eine unruhige Winterpause, da es bis Platz zehn ebenfalls nur zwei Punkte beträgt.

Deshalb gilt das Motto bis zur Winterpause: „Verlieren verboten“, auch wenn es gegen drei Aufstiegsanwärter geht. Geleitet wird die Partie am Sonntag von Klaus-Erich Bade, der pünktlich am Sonntag um 13 Uhr anpfeift.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen