Fussball-Kreisoberliga : Weiter in der Spitze dabei

Zum Abschluss der Hinrunde erkämpften die Sternberger (in Rot, hier in einem früheren Spiel) in Plau einen 1:0-Sieg und behaupten so ihren zweiten Tabellenplatz.
Zum Abschluss der Hinrunde erkämpften die Sternberger (in Rot, hier in einem früheren Spiel) in Plau einen 1:0-Sieg und behaupten so ihren zweiten Tabellenplatz.

FC Aufbau Sternberg entscheidet das Spiel in Plau durch ein spätes Tor mit 1:0 für sich.

23-11441961_23-66107388_1416392027.JPG von
02. Dezember 2019, 00:00 Uhr

Zum letzten Hinrundenauftritt stand für die Kreisoberliga-Fußballer des FC Aufbau Sternberg das Auswärtsspiel gegen den Plauer FC an. Der Kader schrumpfte, je dichter der Anpfiff heranrückte, immer mehr zusammen. Vor diesem Hintergrund war der knappe 1:0-Sieg Lohn für eine geschlossene Mannschaftsleistung. Durch den Dreier bleibt der FC Aufbau Tabellenzweiter.

Die Plauer, die personell aus dem Vollen schöpfen konnten, kamen während der gesamten Spielzeit mit den Platzbedingungen wesentlich besser klar als die Aufbau-Kicker. Trotzdem hatten die Gäste die erste gute Möglichkeit. Nach Einwurf von Erik Pohl und Kopfballverlängerung von Matthias Rackow traf Tobias Werth nur das Außennetz. In der Folge spielte sich das Geschehen weitgehend im Mittelfeld ab. Nach einem abgewehrten Eckball zogen die Plauer einen blitzsauberen Konter auf. Aber bei Daniel Todenhagen im Sternberger Tor war Endstation (16.). Wenig später konnte sich auch sein Gegenüber auszeichnen, indem er einen Freistoß von Matthias Rackow um den Pfosten lenkte. Sternberg agierte jetzt leicht feldüberlegen, aber insgesamt zu harmlos. Dennis Schultz setzte einen Kopfball neben das Tor. Und als Nik Haubold auf der linken Seite freigespielt wurde, fehlte es seinem Schuss am nötigen Druck. Auf der anderen Seite machte es die Heimelf bei einer Kopfballchance nicht besser.

Der zweite Durchgang begann für Sternberg verheißungsvoll. Till Benthin flankte auf den durchgelaufenen Björn Schröder, der sich im Zweikampf durchsetzte und platziert ins Tor traf. Der gut leitende Schiedsrichter bewertete diesen Einsatz aber durchaus nachvollziehbar als zu ungestüm und erkannte den Treffer nicht an. Im weiteren Spielverlauf erkämpften sich die Platzherren immer mehr Spielanteile. Die von Ronny Stoecker umsichtig organisierte Sternberger Abwehr hatte viele knifflige Situationen zu bewältigen. Seine Abwehrkollegen ergänzten die neu formierte Reihe sehr gut und wehrten alle Bemühungen des Plauer FC erfolgreich ab.

Es hatte nicht den Anschein, dass es an diesem Tag noch einen Sieger geben würde. Doch Aufbau glaubte bis zuletzt an seine Chance. Und die kam, als Christoph Selig im gegnerischen Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Tobias Werth sicher (85.). Die knappe Führung brachten die Sternberger dann ins Ziel.


FC Aufbau Sternberg:
Todenhagen – Schröder, Bernhardt, Stoecker, Benthin, Haubold (83. Fischer), Rackow, Pohl, Schultz (75. Bley), Selig, Werth


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen