zur Navigation springen
Lokaler Sport Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

21. November 2017 | 15:13 Uhr

Hallenfussball : Wariner stellen besten Torhüter

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

TSG Warin beim Kurzurlaub.de Hallenmasters in Schwerin auf Rang acht / Ridder-Team verpasst Halbfinaleinzug knapp

Nachdem die TSG Warin mit der Qualifikation für das Hallenmasters schon etwas überraschte, blieben nun weitere Überraschungen beim Finalturnier seitens der Wariner aus. Obwohl sie sich nur auf dem achten und damit letzten Rang platzierten , musste man der TSG eine recht ordentliche Turnierleistung bescheinigen. Nur knapp und auch etwas unglücklich scheiterte das Team am Halbfinaleinzug. Nicht zu Unrecht stellte n die Wariner aber mit Philipp Schröder den besten Torhüter des Turnieres.

Nach der öffentlichen Auslosung hatten es die Wariner, als derzeit Tabellenzweiter der Landesliga West in der Gruppe A mit erlesener Gegnerschaft zu tun. Im ersten Spiel traf man gleich auf den derzeitigen Zweiten der Verbandsliga FC Anker Wismar. Erst 15 Sekunden vor Spielende konnte der Favorit durch einen abgefälschten Schuss die Führung der Wariner durch Hannes Brandenburg, zum 1:1-Endstand egalisieren.

Der nächste Gegner war dann der derzeitige Tabellenerste der Landesliga Nord, Güstrower SC. Der GSC hatte schon im ersten Spiel den Gastgeber FC Mecklenburg (4. Verbandsliga) mit einem 3:1-Erfolg förmlich entzaubert. Auch gegen die Wariner erwischten die Güstrower den besseren Start. Bei einer Spielzeit von 14 Minuten führten sie per Doppelschlag nach nur vier Minuten mit 2:0. Erst jetzt besannen sich auch die Ridder-Schützlinge auf ihre spielerischen Fähigkeiten. Nach prima Doppelpass zwischen Patrick Mertins und Enrico Wehr erzielte Letzterer den 1:2-Anschluss. Nach einer Zweiminutenstrafe für den Gegner spielten die Wariner die Überzahl nicht clever genug aus. Trotzdem gelang nach einem mächtigem Hieb von Danny Thomas in den oberen rechten Torwinkel noch der 2:2-Ausgleich.

Im letzten Gruppenspiel brauchten die Wariner einen Sieg. Nachdem die Partie gegen den FC Mecklenburg lange offen gestaltet wurde, unterlag die TSG noch knapp mit 0:1. Im so genannten kleinen Halbfinale trafen die Wariner als Gruppenvierter auf den Gruppendritten der Staffel B, Rostocker FC (6. der Verbandsliga). Durch richtig gut herausgespielte Tore von Hannes Brandenburg und Danny Thomas führten die Wariner bis zur elften Minute mit 2:0. In den Schlussminuten verlor man etwas die spielerische Linie und die Rostocker kamen noch zum 2:2-Endstand. Im folgenden Neunmeterschießen erwiesen sich die Verbandsligaspieler als treffsicherer, trafen zwei Mal. Auf Seiten der Wariner scheiterte Dennis Scheller am FC-Torhüter und Brandenburg am Pfosten.

Im fünften Turnierspiel ging es dann um Rang sieben gegen den nächsten Verbandsligisten, FC Förderkader René Schneider. Hier war bei der Wariner Mannschaft, die einen Tag zuvor schon beim eigenen Turnier im Einsatz war, richtig die Luft raus. Der Verbandsliga-Dritte, obwohl insgesamt auch nur mit schwacher Turnierleistung, ließ nun gekonnt Ball und Gegner laufen, erzielte Tor auf Tor und gewann mit 7:1. Den Ehrentreffer für den Landesligisten aus Warin erzielte Danny Thomas.

Das Finale gewann nach anfänglich ausgeglichenem Spiel der sich im Turnierverlauf stak steigernde FC Mecklenburg Schwerin mit 5:2 gegen den brandenburgischen Verbandsligisten Stahl Brandenburg, der sich im Halbfinale etwas glücklich gegen den spielstarken Güstrower SC mit 4:3 durchsetzte. Das andere Halbfinale hatte vorher der FC Mecklenburg klar mit 6:3 gegen die eigenen U19 Nachwuchskicker entschieden. Im Spiel um Platz Drei siegte dann wiederum die U19 FC Mecklenburg Schwerin gegen den Güstrower SC mit 6:1.

Schon morgen tritt die TSG Warin beim Neujahrsturnier der SpVgg Cambs-Leezen in der Sporthalle in Leezen zum nächsten Hallenturnier an. Gespielt wird dort einmal 12 Minuten mit rundherum Bande. Beginn ist um 19 Uhr. Mit dabei sind in Leezen u.a. Mannschaften von der Oberliga ( FC Schönberg 95), Verbandsliga (FC Mecklenburg Schwerin, MSV Pampow), Landesliga Nord ( Bölkower SV, Laager SV, BW Neukloster ), Landesliga West (TSG Warin, SpVgg Cambs-Leezen), Landesklasse VI (SG Einheit Crivitz).
 

Kurzurlaub.de-

HallenmastersGruppe A

1.FCM Schwerin 3 6:4 6

2.Güstrower SC 3 7:6 4

3.Anker Wismar 3 5:7 4

4.TSG Warin 3 3:4 2

Gruppe B

1.Stahl Brandenburg 3 4:3 5

2.FCM Schwerin U19 3 5:5 4

3.Rostocker FC 3 6:8 4

4.FC FK R. Schneider 3 6:5 3

Kleines Halbfinale

Anker Wismar - R. Schneider 3:1 

Rostocker FC - TSG Warin  4:2 n.N.  Halbfinale

FCM SN - FCM Schwerin U19 6:3 

Brandenburg - Güstrower SC 4 :3

Spiel um Platz 7

Rene Schneider - TSG Warin 7 :1

Spiel um Platz 5

Anker Wismar - Rostocker FC 6 :3Spiel um Platz 3

Schwerin U19 - Güstrower SC 6 :1

Finale

FCM Schwerin - Brandenburg 5 :2

TSG Warin: Tor Philipp Schröder und Tim Linstädt; Enrico Wehr, Sebastian Goebel, Dennis Scheller, Jano Stapelman, Patrick Mertins, Hannes Brandenburg, Danny Thomas.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen