Fußball Landesklasse III : Wariner hoffen auf Heimerfolg

Der Einsatz muss wieder stimmen. Hier der Wariner René Schreiber (l.) im rasanten Laufduell mit seinem Gegenspieler von Nossentiner Hütte am letzten Wochenende.
Der Einsatz muss wieder stimmen. Hier der Wariner René Schreiber (l.) im rasanten Laufduell mit seinem Gegenspieler von Nossentiner Hütte am letzten Wochenende.

FC Seenland Warin empfängt morgen den FSV Kritzmow

von
24. Oktober 2019, 00:00 Uhr

Für das Heimspiel des FC Seenland Warin gegen den FSV Kritzmow hoffen die Verantwortlichen des Gastgebers, dass einige der zuletzt krank und arbeitsbedingt fehlenden Akteure wieder in den Kader zurück kehren. Dann sollte es eigentlich eine offene Begegnung werden, in der die Wariner (16./3 Punkte) mit den eigenen Fans im Rücken durchaus die nächsten Punkte anvisieren könnten.

Die Gäste (6./15 Punkte) reisen mit der Empfehlung von drei ungeschlagenen Spielen in Folge am Glammsee an. Zuletzt gelang dem FSV ein deutlicher 3:0-Heimsieg gegen den Sievershäger SV. Die Gäste spielten dabei allerdings gut eine Halbzeit in Unterzahl. Die Gastgeber dagegen unterlagen ja am vergangenen Spieltag beim Tabellenersten Nossentiner Hütte 0:5. Der FCS zeigte dort mit einer „Rumpftruppe“ insgesamt eine couragierte Leistung. Wenn die Mannschaft auch gegen Kritzmow von Beginn an mit eben solcher Leidenschaft und etwas mehr spielerischer Dynamik auftritt, ist alles drin. Anstoß ist morgen um 14 Uhr in der Wolfsystem-Arena am Glammsee.

Kreisliga: SV Glasin - FC Seenland Warin II

Obwohl nach dem Einsatz einiger Spieler der Wariner Zweiten bei der ersten Mannschaft ebenfalls Personalnot herrschte, war das 1:2 (Torschütze für Warin: Florian Sana) gegen den TSV Schwerin eine durchaus vermeidbare Niederlage. In einem Spiel, in dem sich beide Teams nichts schenkten, stand auch immer wieder Schiri Lehmkuhl (Wismar ) im Mittelpunkt der Ereignisse. Er verteilte insgesamt 9x Gelb und 2x Gelb/Rot. Die Gastgeber, die vier Verwarnungen und eine Ampelkarte in der Schlussminute kassierten, konnten auch die 15-minütige Überzahl nicht zu weiteren Treffern nutzen. Am Sonntag (14 Uhr) müssen die Wariner in Glasin (6./ 14 Punkte) ran. Im Vorjahr unterlag der FCS II (10./ 9 Punkte) dort knapp mit 0:1. In dieser Begegnung ist jedes Resultat möglich. Treff für die Zweite ist um 12.30 Uhr.


Nachwuchstermine:
B-Junioren KOL, Samstag, 10 Uhr: SG Dynamo Schwerin - FC Seenland Warin
C-Junioren KOL (Mädchen), Sonntag 14 Uhr: FC Seenland Warin - Schweriner SC III
D-Junioren KL, Samstag, 11 Uhr: FC Seenland Warin - FC Selmsdorf
E-Junioren KL, Samstag, 9.30 Uhr: FC Seenland Warin - Neuburger SV


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen