zur Navigation springen
Lokaler Sport Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

22. November 2017 | 05:01 Uhr

Judo : Vier Medaillen erkämpft

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Erwarteter Jahresauftakt für die Judokas aus Brüel beim „Erhard-Edling-Gedenkturnier“ des PSV Schwerin

Am ersten Wochenende des Jahres veranstaltete der PSV Schwerin traditionell sein Erhard-Edling-Gedenkturnier. In diesem Jahr bereits in der 22 Ausgabe. Somit ist dieses Turnier eine feste Größe im Veranstaltungskalender der Judovereine, nicht nur unseres Landes.

Für die unter 18-jährigen Judokas war dieser Vergleich beim gut besuchten Schweriner Turnier mit Vereinen aus Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Brandenburg, Berlin und unserem Bundesland ein wichtiger Test in Vorbereitung auf die in zwei Wochen stattfindenden Landesmeisterschaften.

Hierbei legte der Judo-Verein Brüel sein Hauptaugenmerk auf die Schwergewichtler ab der 90 kg-Klasse. Sollten sie doch schnell ihren aktuellen Leistungstand erkunden, um sich optimal in den noch zur Verfügung stehenden Trainingseinheiten auf die Titelkämpfe vorbereiten zu können. Alex Schürer, bis 90 kg, und Fabian Berg, plus 90 kg, mussten sich gegen die Gegnerschaft aus Niedersachsen, Waren und Neubrandenburg beweisen. Alex konnte mit starken Bodentechniken auftrumpfen, gewann auch das entscheidende Duell gegen Johann Hub aus Waren an der Müritz und belegte am Ende in einem starken Starterfeld den zweiten Platz.

Fabian folgte mit weniger Einzelsiegen auf dem dritten Platz in der Schwergewichtsklasse der U18 mit einer guter Kampfeinstellung und dem Willen nach einer Verbesserung der eigenen Ausbeute.

Neben den beiden Schwergewichtlern hatten sich Tarik Güttler und Niclas Voigt nach einer einjährigen Wettkampfpause in die Gewichtsklasse bis 60 kg einwiegen lassen. Niclas und Tarik agierten im Vorfeld bei der U15 sicher als Kampfrichter und hätten in ihren eigenen Kämpfen bei mehr Routine locker um den dritten Platz mitkämpfen können. Leider schieden beide bereits nach zwei unnötigen Niederlagen in der Gruppenphase aus.

Im Hinblick auf die Landesmeisterschaft am 24. Januar 2015 in Neustrelitz sollte aber mindestens eine Medaille für den JVB möglich sein. Diese Zielstellung wird auch das Training der kommenden Wochen bestimmen.

Desweiteren starteten auch die neu in die Altersklasse der U15 aufgestiegenen Kämpferinnen und Kämpfer des JVB in das neue Wettkampfjahr. Immer wieder froh ist der JVB über die Beteiligung von Laura Schneider und Josefine Handl. Beide wechselten zu Jahresbeginn in die nächsthöhere Altersklasse in die U15. Sie kämpften beide klasse mit, waren auch schon mit drei gewonnenen Kämpfen, einem dritten und einem fünften Platz in der Schwergewichtsklasse über 63 kg recht erfolgreich.

Als neuer Kämpfer in der U15 ging auch André Miehle in das neue Wettkampfjahr. André wurde in der vergangenen Woche als erfolgreichster Kämpfer des Jahres 2014 aus Brüeler Sicht mit einem von Lothar Trepzik gestifteten Pokal geehrt. In seiner neuen Altersklasse angekommen, stand André dann auch älteren Gegnern gegenüber, war physisch keineswegs unterlegen, musste aber in zwei Vergleichen Lehrgeld bezahlen und belegte am Ende einen guten dritten Platz. Niederlagen, welche auch für André und seine weitere Entwicklung im Judosport von wichtiger Bedeutung sein sollten.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen