TAV Brüel : Vier Medaillen abgeräumt

Erfolgreiche Brüeler Athleten (v.l.): Wilhelm Gölling, Philip Müller, Jonas Toparkus, Jonas Busch
Erfolgreiche Brüeler Athleten (v.l.): Wilhelm Gölling, Philip Müller, Jonas Toparkus, Jonas Busch

Nachwuchsathleten des TAV Brüel holen bei Deutscher Meisterschaft in Zinnowitz drei Titel und einen Vizemeister

von
23. April 2019, 23:18 Uhr

Zinnowitz/Brüel | Am Osterwochenende fanden im Ostseebad Zinnowitz die Deutschen Meisterschaften im Bankdrücken und Kraftdreikampf statt. Für den TAV Brüel gingen vier junge Männer im Bankdrücken an den Start. Sie starteten alle in der Altersklasse der 18- bis 19-Jährigen und kehrten sehr erfolgreich wieder in die Heimat zurück.

Jonas Toparkus war der leichteste des Quartetts. Er trat im Gewichtslimit bis 75 kg Körpergewicht an. Im ersten Versuch bewältigte er seine Einstiegslast von 87,5 kg souverän und steigerte für seinen zweiten Versuch auf 95 kg. Auch diese Last stellte für ihn kein Problem dar. Im dritten Versuch ließ er die Last für einen persönlichen Rekord auflegen. 102,5 kg waren aber an diesem Tag zu schwer. Dennoch erkämpfte Toparkus mit der bewältigten Last aus dem zweiten Versuch erfolgreich den Titel des Deutschen Meisters.

Jonas Busch ging in einer Gewichtsklasse höher (bis 82,5 kg) an die Hantel. Busch startete bereits im ersten Versuch mit einer persönlichen Bestleistung. 82,5 kg gingen in die Wertung. Im zweiten Versuch steigerte Busch seine persönliche Bestleistung um weitere fünf Kilo. Der dritte Versuch sollte eine weitere Steigerung um 5 kg bringen. Doch war auch bei ihm die letzte Steigerung an diesem Tag zu viel. Aber auch Busch konnte sich mit 87,5 kg aus seinem zweiten Versuch den Titel des deutschen Meisters sichern.

Wilhelm Gölling startete in der Gewichtsklasse bis 90 kg. Sichere 87,5 kg gingen im Erstversuch in die Wertung. Für den zweiten Versuch wählte Gölling eine zurückhaltenden Steigerung. Die gewählten 90 kg bewältigte er sicher. Im dritten Versuch gingen sogar noch 95 kg in die Bücher. Dies bedeutete die Vizemeistertitel. Philip Müller sicherte sich in der Gewichtsklasse bis 100 kg ebenfalls den Meistertitel. Er steigerte vom Startgewicht von 82,5 kg, die er technisch sauber bewältigte, über 87,5 kg, die er ebenfalls stark zur Hochstrecke brachte auf 92,5 kg. Hier schien noch tüchtig Luft nach oben zu sein. Mit drei gültigen Versuchen bewältigten Müller und Gölling mit Bravour ihr Wettkampfdebüt.

Vier Medaillen auf einer Deutschen Meisterschaft, errungen von vier Nachwuchsathleten, bedeuten ein äußerst erfolgreiches Wochenende für den TAV Brüel.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen