zur Navigation springen
Lokaler Sport Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

23. Oktober 2017 | 22:58 Uhr

Hallenfußball : TSG-Team unterliegt erst im Finale

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

SV Dassow gewinnt Hallenkreismeisterschaft Ü35 nach Endspiel-Sieg gegen Warin / Brüeler SV siegt im Duell um Platz drei

svz.de von
erstellt am 27.Jan.2014 | 22:51 Uhr

Nach einem schwachem Start zeigten die Wariner Alten Herren noch eine akzeptable Turnierleistung. Über einen hart erkämpften zweiten Platz in der Staffel 2 erreichte das Team noch das kaum mehr für möglich gehaltene Finale.

In ihrer Staffel unterlagen die Wariner nach insgesamt schwacher Leistung zum Turnierauftakt Zetor Benz mit 0:1. Ganz anders sah man die TSG-Spieler dann gegen den MSV Lübstorf. Marcel Gebert (2), Detlef Duhr und Maik Grattke ließen mit ihren Treffern zum deutlichen 4:0-Sieg den Randschwerinern nicht den Hauch einer Chance.

Im dritten Gruppenspiel zogen die Wariner gegen einen insgesamt gut aufspielenden SV Dassow mit 2:3 knapp den Kürzeren (Tore für Warin: Gebert und Schwarz). So kam es im letzten Staffelspiel zu einem echten Endspiel gegen die SG Carlow, die bis dato schon sechs Zähler auf dem Konto hatte. Hierbei zeigten die TSG-Oldies ihre beste Turnierleistung und gewannen mit 3:2 (Tore: Schwarz 2x und Grattke). In dieser spannenden Begegnung sorgte auch nicht zuletzt TSG-Schlussmann Bernd Fröhnel mit gelungenen Paraden in der Schlussphase für den Einzug ins Halbfinale. Dort traf Warin auf den Brüeler SV. Der hatte nach ebenfalls misslungenem Turniereinstand (0:2 gegen den Neumühler SV) nach einer erheblichen mannschaftlichen Steigerung im weiteren Turnierverlauf mit Siegen gegen den FC Schönberg (2:0) und SKV Bobitz (1:0) und einem Remis gegen den PSV Wismar (1:1) sogar Rang eins in Staffel erreicht. In diesem Altkreisderby zeigten sich die Wariner dann aber spielerisch überlegen und gewannen durch Treffer von Gebert, Schöneweiß, Schwarz und Grattke verdient mit 4:0. Das zweite Halbfinale entschied der SV Dassow mit einem 3:1 gegen den Neumühler SV.

Der Sieger um Platz Drei wurde im Neunmeterschießen ermittelt. Mit einem 2:0 gegen Neumühle sicherten sich die Brüeler Rang Drei. Im Finale trafen die Wariner nun erneut auf Dassow. Nach einem frühem 0:1-Rückstand (2.), war die TSG nach dem Ausgleich durch Schwarz aber wieder voll im Spiel. Leider verlor die Mannschaft nach einigen fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen, u.a. nach einem rüden Foul an Gebert und einem anschließend nicht gegebenen Neunmeter etwas ihre Linie. Das nutzten die Dassower mit Routinier Thomas Haese gnadenlos aus und entschieden das Finale, vielleicht etwas zu deutlich, mit 5:1. Mit insgesamt elf Toren wurde der Dassower Haese auch Turniertorschützenkönig.

Beide Teams aus dem Altkreis Sternberg zeigten sich mit dem Abschneiden bei diesem Turnier doch letztendlich recht zufrieden.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen