zur Navigation springen

TSG Warin Volleyball : TSG mit sechsten Platz zufrieden

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Volleyball Landespokal Frauen: Warinerinnen verbuchen Sieg gegen Uni Rostock III / Schweriner „Sun Blocker“ Pokalsieger

svz.de von
erstellt am 23.Jan.2017 | 22:09 Uhr

Die Landesklasse-Volleyballerinnen der TSG Warin traten am vergangenen Sonnabend beim Landespokal in Rostock an und belegten am Ende den sechsten Platz von neun Mannschaften. Landespokalsieger wurden die Frauen des SV Einheit Schwerin, die sich für den Verbandspokal qualifizierten.

In der Vorrunde wurde in drei Staffeln mit jeweils drei Mannschaften gespielt. Erste Gegnerinnen waren die Frauen der HSG Uni Rostock V. Den ersten Satz konnten die Warinerinnen ziemlich klar mit 25:12 gewinnen. Im zweiten zeigte sich das umgekehrte Bild. Die Rostockerinnen steigerten sich und bei den Wariner Frauen lief nicht mehr viel zusammen. Dieser Satz ging mit 12:25 verloren. Im Entscheidungssatz war es dann wieder etwas ausgeglichener, aber mit dem glücklicheren Ende für die Frauen aus Rostock, die mit 15:13 gewannen.

Gegen die HSG Uni Rostock III verschliefen die TSG-Frauen den Beginn des Spieles und verloren den ersten Satz. Im zweiten klappte es besser und der Satz konnte gewonnen werden. Auch der Entscheidungssatz ging mit 15:5 klar ans Wariner Team. Mit einem Sieg und einer Niederlage erreichten die Frauen in der Vorrunde den zweiten Platz und spielten damit um die Plätze vier bis sechs. Dort war der erste Gegner wieder eine Mannschaft der HSG Uni Rostock. Diesmal die erste Vertretung, die in der Verbandsliga spielt. Jetzt ging es darum, ein gutes Spiel abzuliefern und sich nicht unter Wert zu verkaufen. Das gelang den Wariner Frauen sehr gut und sie konnten teilweise mithalten. Erwartungsgemäß gewannen die Rostockerinnen das Spiel aber mit 2:0. Im letzten Duell des Tages traten die Warinerinnen gegen die Klützer Lady Bulls an, die die in der Vorwoche beim Punktspiel noch geschlagen hatten. Diesmal erwies sich der Gegner als zu stark für die Wariner Frauen, die lange mithalten konnten, sich dann aber doch mit 0:2 geschlagen geben mussten. Somit schloss die TSG Warin das Landespokal-Turnier mit einem guten sechsten Platz ab. TSG Warin: Ilona Baumann, Josephin Schattenberg, Josephin Hagelstein, Anika König, Anna-Lena Hartmann, Katharina Vick, Ann-Kathrin Schatz, Doris Martins, Karin Müller und Sebastian Gercke als Trainer.
Endstand Landespokal
1. SVE Sun Blocker Schwerin
2. VC Sanitz e.V.
3. HSG Uni Rostock V
4. HSG Uni Rostock I
5. Klützer VolleyBulls e.V.
6. TSG Warin e.V.
7. Doberaner SV Damen I
8. HSG Uni Rostock III
9. HSG Uni Rostock IV

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen