Handball Bezirksliga West : Torwürfe waren zu ungenau

Bei den Sternberger Jungs war die mangelnde Torausbeute das Problem bei der Niedederlage.
Bei den Sternberger Jungs war die mangelnde Torausbeute das Problem bei der Niedederlage.

C-Jugend-Jungs des SV Aufbau Sternberg unterliegen beim Schwaaner SV 13:19 (5:7)

von
03. März 2015, 22:45 Uhr

Die Sternberger Handballer der männlichen Jugend C verloren am vergangenen Sonnabend das erste von drei aufeinander folgenden Auswärtsspiele gegen den Schwaaner SV mit 13:19 Toren.

Leider musste der SV Aufbau ohne den verletzten Spielmacher Fabian Wruck antreten, der noch beim 35:11-Hinspiel-Erfolg allein zehn Tore beisteuerte. Dennoch zeigten die Sternberger zunächst mit sehr geordnetem Spielaufbau und guter Deckungsarbeit, dass auch das Rückspiel durchaus erfolgreich gestaltet werden kann. Allein die Torausbeute war das große Problem.

Nur wenige Würfe wurden mit dem nötigen Druck und Genauigkeit ausgeführt, sodass der gegnerische Torwart keine große Mühe hatte, sein Tor „sauber“ zu halten. Dazu passte dann auch das ungewöhnliche Halbzeitergebnis von 7:5. Auch die Pausen-Ansprache änderte am Spielverlauf nichts. Obwohl alle mitgereisten Sternberger Spieler sich sichtlich mühten, waren die vielen vergebenen Torchancen entscheidend für das Endergebnis.

Bis zu dem nun folgenden schwersten Auswärtsspiel am 14. März gegen die bisher verlustpunktfreie TSG Wismar ist das Trainingsprogramm schon vorprogrammiert, da die Jungen auch dort zumindest vom Spielaufbau durchaus mithalten können.  

Aufbau Sternberg: Vince Brömme im Tor, Brian Lengert mit 4 Torerfolgen, Tim Sellin, Nico Engelmann (4), Torben Hildebrandt (1), Robert Albrecht (1), Niklas Kelch (2), Hannes Langpap (1), Rico Schlünz


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen