zur Navigation springen

1. LAV Sternberg : Tim Rädler springt erneut Bestleistung

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

svz.de von
erstellt am 30.Jan.2017 | 22:55 Uhr

Am vergangenen Sonnabend fand das „2. Hochsprung Meeting mit Musik“ in der Leichtathletikhalle des Schweriner Sportclubs statt. Tim Rädler vertrat die Farben des 1. LAV Sternberg in der Altersklasse U18.

Nach langer Wettkampfpause war es sein Ziel, in die Näher seiner persönlichen Bestleistung von 1,55 m zu springen. Die Anfangshöhe von 1,40 m, aber auch die weiteren Höhen über 1,45 m und 1,50 m überwand der Sternberger ohne Fehlversuch. Angefeuert von den anderen Athleten, Betreuern und Zuschauern scheiterte er bei 1,55 m noch im 1. Versuch, jedoch schaffte er diese Höhe im zweiten Sprung sehr deutlich und damit die Einstellung seiner persönlichen Bestleistung.

Anschließend versuchte sich Tim Rädler drei Mal vergebens an der Höhe von 1,60 m. Insbesondere sein dritter Sprung war äußerst knapp gerissen, lässt aber darauf hoffen, dass er diese Höhe bald meistern wird.

An der hervorragend organisierten Veranstaltung nahmen 17 Nachwuchs-Athleten aus dem Raum Schwerin teil. Ein junger DJ sorgte mit seinem Musik-Mix für ein tollen Rahmen. Besonders beachtlich war die Leistung des U20-Athleten Luca Meinke vom Schweriner SC mit der übersprungenen Höhe von 2,12 m, was einen neuen Hallenrekord bedeutete und zurecht laut von allen Sportbegeisterten bejubelt wurde.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen