Kreisfußballverband Westmecklenburg : Sternbergs Trainer Rolf Brümmer erhält Ehrenamtspreis des Kreisfußballverbandes

LFV-Vizepräsident Detlef Müller (l.) und der KFV-Vorsitzende Wolfgang Gottschling (r.) ehrten die Preisträger (v.l.): Anja Schumacher, Gisela Klinke, Rolf Brümmer, Mathias Klinke, Kati Hildwein, Torsten Scholl und Holger Henning.
LFV-Vizepräsident Detlef Müller (l.) und der KFV-Vorsitzende Wolfgang Gottschling (r.) ehrten die Preisträger (v.l.): Anja Schumacher, Gisela Klinke, Rolf Brümmer, Mathias Klinke, Kati Hildwein, Torsten Scholl und Holger Henning.

von
31. Oktober 2018, 23:51 Uhr

Es ist längst zu einer guten Tradition geworden, dass der Kreisfußballverband Westmecklenburg (KFV) seine Ehrenamtler auszeichnet. So lud der Ehrenamtsbeauftragte und KFV-Vorsitzende Wolfgang Gottschling zum Tag des Ehrenamtes nach Boizenburg ein. Veranstaltungsort war der größte Arbeitgeber der Region, die Sweet Tec GmbH, nicht zuletzt auch wegen ihres starken sozialen und sportlichen Engagements. Dort bekamen die ca. 50 Frauen und Männer aus Vereinen des Kreises bei einer Betriebsbesichtigung einen interessanten Einblick in die „süße Welt“.

„Dem Fußball ginge im wahrsten Sinne des Wortes die Luft aus, gäbe es die Trainer, Betreuer, Schiedsrichter, Platz- und Zeugwart, Kassierer, Ordner, Fahrer, die Waschfrau, Servicekraft etc. nicht“, unterstrichen Gottschling und der Vizepräsident des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern Detlef Müller. Der KFV nutzt seine Möglichkeiten entsprechend der Ehrungsordnung am Ehrenamtstag. Für diesen zeichnet sich auch Dieter Karczewski (2. Vorsitzender des KFV) mit verantwortlich. Er wurde Anfang Oktober auf dem Verbandstag des Landesverbandes mit der Ehrennadel des LFV in Gold geehrt. Ehrenamtspreis 2018:

Anja Schumacher (SV Plate), Kati Hildwein (SV BW 90 Melkof), Gisela Klinke, Matthias Klinke (beide VfB Goldenstädt), Holger Henning (SV Fortschritt Neustadt-Glewe), Torsten Scholl (SG Aufbau Boizenburg), Rolf Brümmer (FC Aufbau Sternberg).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen