zur Navigation springen
Lokaler Sport Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

22. August 2017 | 15:14 Uhr

Leichtathletik : Sternberger Rekorde und Titel

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Athleten des 1. LAV erkämpfen neun Medaillen, sechs Landesmeistertitel und zwei Landesrekorde

Am 14. und 15. Juni fanden die Landesmeisterschaften von Mecklenburg-Vorpommern im Neubrandenburger Jahn-Stadion für die Altersklassen U14, U18 und Männer/Frauen statt.

Die Athleten des 1. LAV Sternberg konnten sich dabei von ihrer besten Seite zeigen. Mit Spitzenleistungen präsentierte sich der Sternberger Landestrainingsstützpunkt zum richtigen Zeitpunkt und bewies seine besondere Stellung im Landesmaßstab.

Leo Lohöfener (U18) erreichte einen respektablen vierten Platz im Kugelstoßen mit sehr guten 11,70 Meter. Zwei siebente Plätze belegte er im Diskus- und Speerwerfen. Mit einer Goldmedaille und neuer persönlicher Bestleistung von 3,20 Meter belohnte sich Lisa Anton (U18) im Stabhochsprung. Vizelandesmeisterin wurde Josephine Hilgenstock (U18) mit 2,90 Meter. Bettina Strebe (Frauen) kämpfte erfolgreich um den Sieg und sicherte sich ebenfalls Gold mit 3,60 Meter. André Damme (Männer) verbesserte in seinem Wettkampf den eigenen Landesrekord (M50) um fünf Zentimeter auf 3,45 Meter und steigerte anschließend diese Rekordmarke um zehn Zentimeter auf 3,55 Meter.

Lena Göbel (W11) und Tanja Krentz (W12) traten erstmals bei einer Landesmeisterschaft an und bestätigten mit anerkennenswertem Mut sowohl ihre Trainingsleistungen als auch ihre Ergebnisse beim Landes-Cup. Lena sicherte sich den Sieg mit einer Höhe von 1,90 Meter und Tanja freute sich über Silber mit übersprungenen 1,80 Meter. Maike Ohlenroth blieb leider ohne gültigen Versuch. Den Medaillensatz im Stabhochsprung vollendete Erik Görtemöller (M15) mit einer Leistung von 2,80 Meter. Damit erkämpften die „Sternberger Stabis“ vier Gold-, zwei Silber- und eine Bronzemedaille. Außerdem erhielten die beiden Sternberger Stabhochspringer Anne-Marie (W15) und Florian Kaminski (M12) viel Beifall für ihren Einsatz. Für den Schweriner SC startend, schafften beide 2,60 Meter. Florian versuchte sogar, den bestehenden Landesrekord zu knacken und ließ 2,71 Meter auflegen.

Ebenfalls am 14. Juni startete Christine Lohöfener (W45) bei den Norddeutschen Meisterschaften der Senioren in Celle. Nach ihrem ersten Wettkampf in Perleberg mit hoffnungsvollen 33,65 Meter flog ihr Diskus auf eine neue Bestmarke von 36,24 Meter. Damit liegt sie nur knapp unter dem bestehenden Landesrekord aus dem Jahre 1974 und gewann überlegen mit gleichzeitiger Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften der Senioren in Erfurt.

Das Erfolgspaket der Sternberger Leichtathleten füllte Andreas Steuer (M50) mit seinem Sieg bei den Landesmeisterschaften im Werfer-Mehrkampf, der am 8. Juni in Preetz statt fand. Andreas setzte nicht nur im Gewichtswurf eine neue Bestmarke mit 11,72 Meter, er stellte auch mit 2924 Punkten einen neuen Landesrekord auf.

Ergebnisse:
1. Bettina Strebe (Frauen) Stab – 3,60m
1. André Damme (Männer) Stab – 3,55m
1. Lisa Anton (WJU18) Stab – 3,20m
1. Lena Göbel (W12) Stab – 1,90m
1. Christine Lohöfener (W45) Diskus – 36,24m
1. Andreas Steuer (M50) Wurf-MK – 2924 Pkt.
2. Josephine Hilgenstock (WJU18) Stab – 2,90m
2. Tanja Krentz (W12) Stab – 1,80m
3. Erik Görtemöller (MJU18) Stab – 2,80m
4. Leo Lohöfener (MJU18) Kugel – 11,70m
7. Leo Lohöfener (MJU18) Speer 25,55m und
7. Leo Lohöfener (MJU18) Diskus – 27,90m.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen