Handball Landespokal : Sternberger HV und Plauer SV müssen auswärts auf die Platte

Der Plauer SV (hier gegen Matzlow/Garwitz) ist am Sonntag im Landespokal in Grimmen gefordert.
Der Plauer SV (hier gegen Matzlow/Garwitz) ist am Sonntag im Landespokal in Grimmen gefordert.

von
11. Oktober 2018, 23:15 Uhr

Die Handball-Männer des Sternberger HV starten mit einem Landespokalspiel in die neue Saison. Das SHV-Team reist am Sonnabend nach Teterow und trifft dort ab 17.30 Uhr auf den SV Einheit. Beide Mannschaften spielen in der Bezirksliga West, Teterow hat bereits ein Punktspiel absolviert (35:23 gegen Grevesmühlen). Die Sternberger bestreiten am 20. Oktober ihr erstes Punktspiel erneut in Teterow, aber bei der zweiten Einheit-Vertretung.

Die zweite Männermannschaft des HSV Grimmen genießt am Wochenende Pokal-Heimrecht. Zu Gast ist am Sonntag ab 14 Uhr der Plauer SV in der Sporthalle Südwest. Beide Kontrahenten sind in der Verbandsliga beheimatet und stehen momentan auf dem zweiten Rang der Staffel Ost bzw. dritten der West-Staffel. Nicht zum ersten Mal gibt es diese Begegnung. In den vergangenen Jahren traf man des Öfteren im Pokal aufeinander oder in diversen Platzierungsspielen der Verbandsligen. Zumeist ging dann die Heimmannschaft als Sieger vom Parkett. So wünscht es sich bestimmt das Grimmener Publikum am Sonntag, aber die Plauer werden sich sicher nicht verstecken und für 60 interessante Minuten sorgen.

Der SV Matzlow/Garwitz, das dritte Team unserer Region in diesem Wettbewerb, ist bereits aus dem Pokal ausgeschieden. Die Lewitzhandballer unterlagen bereits Anfang September im vorgezogenen Duell gegen die zweite Vertretung der SG Uni Greifswald/Loitz mit 21:29 Treffern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen