MC Sternberg : Spannung bis zum letzten Rennen

Packendes Duell in der MX2-Klasse: Philipp Wischnewski (l.,MC Rehna) und Tobias Koch (TuS Neukalen) Fotos: Thomas Zenker
1 von 5
Packendes Duell in der MX2-Klasse: Philipp Wischnewski (l.,MC Rehna) und Tobias Koch (TuS Neukalen) Fotos: Thomas Zenker

Sternberger Motocross-Nachwuchstalent Bibi-Finnja Bestmann siegt in 50ccm-Klasse / Nächstes Rennen wieder am Herrentag geplant

svz.de von
13. Mai 2018, 23:45 Uhr

Auch wenn der Veranstalter MC Sternberg im ADAC sich bei seinem ersten Motocrossrennen am Herrentag mehr Zuschauer gewünscht hätte, erlebten 1300 Zuschauer, Aktive und Betreuer einen spannenden Renntag, zumal das Wetter bis zu den abschließenden Siegerehrungen passte.

Aus der regionalen Sicht wurde vor allem der Sieg von Bibi-Finnja Bestmann auf ihrer Heimbahn in der Klasse der Jüngsten auf 50 ccm- Motorrädern bejubelt. Sie verwies Lukas Sims aus Dreetz auf den zweiten Platz. Mathias Lieder aus Warin wurde Sechster. Bibi führt nunmehr nach zwei Wertungstagen in der Landesmeisterschaft.

Der Vellahner Cato Nickel siegte überlegen in der 85er- Klasse. Bei einem seiner ersten Rennen wurde Paul Galla vom MC Sternberg 21. Erstmals waren 20 Ladies in Sternberg am Start. Punktgleich siegte die Bensdorferin Mara Benecke vor Linda-Linsay Kramell vom MC Wolgast.

Spannungsgeladener Höhepunkt waren die Wertungsläufe in der Klasse MX2. Erst in der letzten Runde sicherte sich Tobias Koch von TUS Neukalen den Sieg vor dem Rehnaer Philipp-Martin Wischnewski. Für Niclas Wolf vom MC Sternberg war es ein Erfolg, dass er in beiden Läufen das Ziel erreichte und bei 35 Startern den 31. Platz belegte.

Einer schönen Tradition folgend fand in der Mittagspause wiederum ein Laufrad-Wettbewerb für Vorschulkinder statt. Von ihren Familien und den Zuschauern angefeuert beteiligten sich 21 Starter von einem bis sechs Jahre an dem Spektakel. Wie immer gab es nur Gewinner und jeder erhielt Stolz seine Medaille. Abschließend bekundeten der Clubvorsitzende Andreas Ecken und der Organisationsleiter Nico Bestmann übereinstimmend: „Wir werden 2019 erneut am Herrentag unser Rennen durchführen und hoffen, dass dann sich noch mehr Zuschauer von dem Tag für die ganze Familie begeistern lassen“.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen