zur Navigation springen
Lokaler Sport Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

26. September 2017 | 23:47 Uhr

Segeln : Siegerpokal wieder in Sternberg

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

58. Sternberger Städtevergleichskampf für Ixylons und Optimisten am Wochenende ausgetragen

Reges Treiben herrschte schon am vergangenen Freitag auf dem Gelände des Sternberger Seglervereins. Zum 58. Städtevergleichskampf waren Aktive aus 17 Segelklubs von Nord bis Süd angereist. Insgesamt gingen 38 Boote an den Start, und damit übertraf die Beteiligung die Zahlen des Vorjahres. „Besonders freuen wir uns, dass wir wieder eine stabile Opti-Gruppe dabei haben“, so Vereinsvorsitzender Jochen Quandt. 14 Optimisten hatten zu diesem Wettkampf gemeldet.

Traumhaftes Segelwetter bescherte der Sonnabend: blauer Himmel, Sonne und ein frischer Wind versprachen einen reibungslosen Ablauf des ersten Regattatages. Pünktlich um 11 Uhr erfolgte der Start zur ersten Wettfahrt.

Ziemlich dicht lag das Spitzenfeld beieinander. Volker Schoen/Andreas Schickel und Jürgen Brietzke/Clemens Kraus schafften mit den Plätzen eins und zwei einen gelungenen Auftakt für den Sternberger Verein. Stark segelten auch die Vorjahressieger Bauer/Stockhaus. Sie wurden Dritter vor Bärbel und Stefan Claus vom Schweriner Yachtclub.

Letztere sowie die Sternberger Favoriten hatten sich in allen Wettfahrten besonders im Auge. Zwei starke Crews mit Meisterehren kämpften ehrgeizig um den Sieg. Bei nicht gerade optimalen Starts schafften es die Sternberger immer wieder, sich frei zu segeln und auf den Raumstrecken an die Spitze zu kommen. Vor Carolin und Gregor Zachäus, Jürgen Deutschmann/ Jan-Ole Höppner gewannen sie auch das zweite Rennen. In der letzten Wettfahrt des Tages hatten dann die Schweriner die Nase vorn. Auf Platz drei landeten Schoen/Schickel. Das reichte in der Summe für ein uneinholbares Punkteergebnis (bei einem Streicher). Die Sternberger hatten den Gesamtsieg bereits am Sonnabend in der Tasche. Mit Platz vier und fünf ersegelten die Crews Quandt/Quandt und Brietzke/Kraus in diesem Rennen weitere Spitzenplatzierungen für den gastgebenden Verein.

Bei leichtem Wind brachten die Aktiven am Sonntag auch die letzte Wettfahrt vor dem einsetzenden Regen noch unter Dach und Fach. Einen besonderen Paukenschlag gab es beim Zieleinlauf. Souverän siegten Bärbel und Stefan Claus und liefen dennoch als Zweite über die Ziellinie. Wie das? Knapp vor ihnen schaffte es ihre Tochter Paula. Damit hatte das Segeltalent alle vier Rennen der Optiklasse als Siegerin beendet. Die Schweriner Niels Wember (SCS) und Eliah Trosien belegten die Plätze zwei und drei. Klaas Krüger vom Sternberger Seglerverein hatte am Sonnabend mit einem fünften Platz sein bestes Ergebnis ersegelt. In der Gesamtwertung belegte er Rang sieben.

Regen bei der abschließenden Siegerehrung am Sonntag konnte die gute Stimmung nicht trüben. Die Seglergemeinschaft hatte sich wieder einmal wohl gefühlt in Sternberg. Viele fleißige Helfer hatten für optimale Bedingungen gesorgt. Dafür gab es von den Aktiven herzlichen Dankesapplaus.

Ergebnisse Städtecup
Ixylon

 1. Volker Schoen/Andreas Schickel (Sternberger SV)
 2. Bärbel Claus/Stefan Claus (Schweriner YC)
 3. Carolin Zachäus/ Gregor Zachäus (Plauer WV)
 4. Jürgen Brietzke/Clemens Kraus (Sternberger SV/WSVSL)
 5. Reinhard Bauer/Matthias Stockhaus (WSVLS)
 6. Jürgen Deutschmann/Jan-Ole Höppner (YCBG/ASVZR)
 7. Heiko Albrecht/Dirk Kleist (ASVZR)
 8. Jochen Quandt/Jens Quandt (Sternberger SV)
Optimisten
 1. Paula Claus SSH
 2. Niels Wember SCS
 3. Eliah Trosien SSH
 4. Lina Müggenburg SVTH
 5. Luisa Bohnsack SSH
 6. Silan Korth SCS
 7. Klaas Krüger SSV
 8. Moritz Fynnau FNG


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen